Umleitung: Mutti passt auf, das Ypsilanti-Gen und Woolworth pleite

Mutti passt auf: besser als ein Babyphone – Facebook und Twitter … Coffee&TV

SPD: Warum die Volkspartei keinen Rückhalt hat … NachDenkSeiten

Satire: Ist Brömme Wüst? … ruhrbarone

Kultur: Integrationsräte bilden meint die … sbl

Wahlen I: Das Ypsilanti-Gen … jungewelt

Wahlen II: Das Ypsilanti-Gen … faz

1. September: Der Schuss zurück … freitag

Bürokrempel: Woolworth – Winterberger Filiale schließt, Brilon bleibt … wpBrilon

Kommunalwahl 2009: Ein letzter Gedanke

Angenommen zur Wahl stünden nur sehr wenige Bewerber. Angenommen ich fühlte mich von keinem von ihnen angesprochen oder lehnte sie gar beide ab.

Müsste es nicht eine Möglichkeit geben, dieser Meinung sichtbar Ausdruck zu verleihen?

Nicht, dass es so wäre. Beileibe nicht.

Ich habe ja schon gewählt.

Geheim und frei und gleich.

War nur so ein Gedanke.

Umleitung: Medien, WEB 2.0, Kreative, Krise, schlappe Waden und Kirmes

Medien I: Digitaler Kulturkampf … nzz

Medien II: Wenn der Abmahner zweimal klingelt … Stefan Niggemeier

Medien III: Springer will Online kassieren … FAZ

Kreative Selbstausbeutung: Bochum vs. Berlin … ruhrbarone

Wirtschaftskrise: Bankenretter im Zwielicht … freitag

schlappe Waden: Elektro-Fahrräder in Winterberg … winterberg

Winterberg feiert: Kirmes eröffnet … wpWinterberg

Puuhhhh … Downgrade hoffentlich erfolgreich …

Zum Glück hatte ich meine komplette Website auf die lokale Festplatte heruntergeladen. Außerdem hatte ich die Datenbank ebendort gesichert.

Nachdem ich 2.8.3 wieder vom Webspace geschmissen hatte, habe ich die Sicherungsgkopien wieder hochgeladen.

Auf den ersten Blick scheint nun das alte WP 2.7.1 wie gehabt rund zu laufen.

Ein Arbeitstag ohne Bezahlung hat somit hoffentlich ein Ende gefunden.

Die weitere Entwicklung bei WordPress werde ich mit Argusaugen verfolgen.

Update: WordPress Update 2.8.3 – Katastrophe im Dashboard

Leider hat das Update von 2.7.1 auf 2.8.3 zu schwerwiegenden Fehlern im Admin-Bereich geführt. Die zwei nervigsten und katastrophalsten: Der Editor funktioniert nur noch sehr eingeschränkt und Artikel sowie Seiten werden nicht mehr zum Bearbeiten angezeigt. Den Rest zähle ich nicht mehr auf.
Gruß
Ein genervter admin, der sich mit Abschiedsgedanken von WordPress trägt. Doch wohin?

Schweinegrippe … pssssst! Was bleibt zu tun bevor Tamiflu kommt?

Schweinegrippe - keine Panik!?
Schweinegrippe - keine Panik!?

Während ich mich in der Weltgeschichte herumgetrieben habe, hat sich die Schweinegrippe medial und real ausgebreitet.

Nun kann man der Meinung sein, dass sämtliche Journalisten in Diensten der Pharma-Industrie stehen und eine Umsatzbeteiligung an Tamiflu erhalten. Man kann das aber auch nicht meinen.

Nehmen wir mal an, es gäbe eine Grippe-Pan- oder auch nur -Epidemie.

Je schwächer mein Immunsystem ist, um so eher werde ich erwischt.

Je älter ich bin, um so schwächer ist mein Immunsystem.

Deshalb sollte ich  mich erst einmal darum kümmern, mein Immunsystem nicht zu schwächen.

Was schwächt mein Immunsystem?

  • Rauchen
  • Alkohol
  • andere legale und illegale Drogen
  • Zu viel Sport
  • Zu wenig Schlaf
  • Stress
  • Krankheit

Also werde ich versuchen … Selber denken!

Weiterhin:

  • Hände waschen
  • In die Ellbeuge schneuzen und nicht in die Hand
  • keine Stoff-Taschentücher
  • kranke Menschen vermeiden (Lehrer:  Schwein gehabt :-(( )
  • nicht die Hand geben, dieses urdeutsche Ritual

Mit- und Nachdenken

Hamburg RuckZuck IV: the heart of the matter – BILD

Hamburg: Axel-Springer-Platz und Springer-Hochhaus
Hamburg: Axel-Springer-Platz und Springer-Hochhaus
Springer Hochhaus-Fassade
Springer Hochhaus-Fassade

Weiter geht es vom Jungfernstieg aus und ehe ich mich versehe stehe ich mitten in der Geschichte der Hamburger Medien.

Das alte Axel Springer Haus (links) macht einen verfallenen Eindruck. Einige Fensterscheiben sind eingeschlagen.

Gleich danach schließt sich ebenso schlank und hoch in der Verlängerung das neue Springer-Hochhaus(rechts)  an.

Jau – wer liest schon gerne ewig lange Artikel?

Vielleicht noch solche Sachen im verqasten Soziologendeutsch.

Darum. Schnell. Schluss. Tschüs.