Umleitung: Notizen aus Wien, Wahlen, Notenmassen und virtuelle Körperverletzung.

Der Niederrhein kurz nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse in NRW. (foto: zoom)
Der Niederrhein am Sonntag Abend, kurz nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse in NRW. (foto: zoom)

Notizen aus Wien: Antifaschismus – mit dabei sind immer wieder Trittbrettfahrer. Ihre Basis: Mythologie … hpd

Die Wende in Sicht: Die Kanzlerin macht abermals das, was sie am besten kann: die eigene Politik um 180 Grad drehen. Die Wende hat längst eingesetzt … jurga

NRW-Wahl-Ergebnis: Doppeltes Desaster. Grüne, Piraten und Linke im HSK haben eine Gemeinsamkeit: Von diesen 3 Parteien war kein(e) einzige(r) KandidatIn auf die Landesliste seiner Partei gelangt … sbl

CDU-Debakel: Während Mitglieder und Sympathisanten immer noch um ihre Fassung ringen, sind die Parteispitzen dabei, sich aus den Trümmern herauszuarbeiten, die ihr Wahlkampf hinterlassen hat … postvonhorn

Hagen: Pirat zieht in den Landtag ein … doppelwacholder

Seehofer: “Sie können das alles senden” … ruhrbarone

10 Thesen der Kritik an Hochschulräten: Mit dem Hochschul-“freiheits“-Gesetz vom 31. Oktober 2006 wurde auch in NRW ein Systemwechsel von der sich selbstverwaltenden Gruppenuniversität zur „unternehmerischen“ Hochschule vollzogen … nachdenkseiten

Meister der Notenmassen: Pianist Igor Levit mit Etüden von Debussy und Liszt … revierpassagen

Bildung in Sundern: Schulentwicklungsplanung für die Grundschulen und Förderschule … gruenesundern

Der schwarze Unverstand: Suizid geplant, aber nur schlecht ausgeführt … sauerlandblog

Gerd Stüttgen in “DerWesten”: virtuelle Körperverletzung?, fragt … neheimsnetz

Wo fängt Realsatire bei der Westfalenpost an? Klaus Kaiser, der CDU-Kandidat mit dem schwarz-gelben Sieger-Gen.

Der Westen weiß es und er hat es: das Sieger-Gen (quelle: Klaus Kaiser, kaiser-cdu.de)
Der Westen behauptet zu wissen: Klaus Kaiser hat das schwarz-gelbe Sieger-Gen (quelle: Klaus Kaiser, kaiser-cdu.de)

“Kaiser gehört als Schulminister zu Norbert Röttgens Schattenkabinett”, schreibt am 29. April Joachim Karpa. Er leitet seine Lobhudelei mit den vernichtenden Sätzen “Er hat das schwarz-gelbe Sieger-Gen. Klaus Kaiser ist Fan von Borussia Dortmund, fiebert bei den Heimspielen auf der Tribüne mit. Am 13. Mai kandidiert der Chef der CDU-Südwestfalen wieder für den Landtag” ein.

Ich habe Klaus Kaiser auf einer Veranstaltung der CDU der Stadt Olsberg zur Schulentwicklung erlebt. Er musste damals gegen den VBE Vorsitzenden Beckmann seinen Mann stehen.

Kaisers Aussagen zur Schulpolitik waren von Inkompetenz geprägt. Ich habe kein Sieger-Gen gesehen, sondern einen Phänotypus minderer bildungspolitischer Begabung.

Wenn Klaus Kaiser designierter Schulminister in einem Schattenkabinett Röttgen ist, dann schreit Norbert Röttgen geradezu danach, nicht gewählt zu werden.

Und dann so etwas: “Den Kontakt über Internet findet Kaiser gut, die Begegnung mit Leuten besser.”

Sagen wir es mal ehrlicher: Klaus Kaiser hat keinen Kontakt. Sein Twitter Account ist mausetot. Sein Facebook-Profil stinklangweilig und inhaltsleer. Kaiser ist nicht in der Lage, sich der Kommunikationsmöglichkeiten des Internets zu bedienen.

Hölzern twittert sein Öffentlichkeitsstab vor 20 Minuten: “Jetzt ist es auch belegt: Schlechte Note für Rot-Grün http://nachrichten.rp-online.de/leitartikel/schlechte-note-fuer-rot-gruen-1.2816011 #rponline”

Hoffen wir also das Beste für NRW, denn über “die Landesliste ist der Christdemokrat nicht abgesichert”.

Briefwahl: Der Stimmzettel ist eingetroffen :-)

Gut zwei Wochen Zeit zum Grübeln. Der Stimmzettel für den Wahlkreis HSK II ist eingetroffen. (foto: zoom)
Gut zwei Wochen Zeit zum Grübeln. Der Stimmzettel für den Wahlkreis HSK II ist eingetroffen. (foto: zoom)

Vor ein paar Tagen hatte ich die Briefwahlunterlagen online bestellt. Heute sind sie eingetroffen. Schön. Die Bedenkzeit ist auf jeden Fall länger als in der Wahlkabine.

Homer Simpson scheint einen ähnlichen Geschmack zu haben wie der Autor dieses Beitrags.

Über den Wahlkampf der SPD hatte ich schon einen braven Artikel verfasst.

Die Kandidatur der Piraten ist bei uns fast ein Dauerthema, und es ist spannend und wird spannend bleiben.

Die Online Präsenz und Kompetenz der Parteien und Kandidaten lässt sich eventuell von diesem Startpunkt aus einschätzen.