Umleitung: Von versteckten Pilzgiften über Bilderklau zur Lokalpolitik

Ohne Worte ... Graffiti (foto: zoom)
Ohne Worte … Graffiti (foto: zoom)

Versteckte Pilzgifte in Lebensmitteln: Kennt ihr den bedeutendsten chronischen Risikofaktor in Lebensmitteln? … fischblog

Wie weit dürfen Bilder bearbeitet werden? 2013 World Press Photo – Fakten und Fiktion … heikerost

Google: unschöne Fortsetzung des “Bilderklaus” … charly

Amazon und Du: Macht und Ohnmacht des Verbrauchers … nachdenkseiten

Die CDU Ruhr und ihre Oppositionsrolle: Das beredte Schweigen der Schwarzen … postvonhorn

Wagner als Schenkelklopfer: “Mnozil Brass” im Konzerthaus Dortmund … revierpassagen

Die Stasi läßt grüßen: Organisiertes Mobbing … neheimsnetz

Westfalenpost: Das Zentralorgan von CDU/Bürgermeister? … gruenesundern

Anmelde-Boom an Gesamtschule in Münster: Nur jede 3. Schüler-Anmeldung kann angenommen werden … sbl

Traurig, übel – tödlicher Unfall: Ein 18-jähriger Olsberger befuhr die Landstraße mit seinem 3er BMW aus Brilon Wald kommend in Richtung Elleringhausen … LZBigge-Olsberg

12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
vorschlag
8 Jahre her

zoom, schreiben sie doch mal über herrn loos auf der anklagebank. sie sind doch sonst nicht so “zimperlich”. oder ist der nicht “schwarz” genug?

8 Jahre her

Ich finde der Vorschlag ist gut. Hier mein erster Textentwurf: Nicht ganz alltäglich verlief heute eine Gerichtsverhandlung vor dem Amtsgericht Brilon. Angeklagt war Herr Reinhard Loos (Kreistagsabgeordneter der SBL). Gegen ihn hatte die Polizeibehörde (untersteht dem Landrat)Anzeige erstattet wegen falscher Verdächtigung eines Polizeibeamten: Herr Loos habe einen Polizeibeamten beschuldigt ihn vorsätzlich umgestoßen zu haben. Nachdem dann dem Angeklagten am 14.8.2012 ein Strafbefehl zugestellt worden war sollte nun heute in der Sache verhandelt werden. Geladen zur Sitzung waren lediglich die von der Polizei benannten Zeugen. Die Zeugen die Reinhard Loos benannt hatte wurden nicht geladen. Zu einer Zeugenvernehmung kam es allerdings… Read more »

vorschlag
8 Jahre her

@Schulte-Huermann
ihr text gefällt mir viel besser, zeigt er doch dass der landrat wie immer hier allem übel steckt und justiz und polizei womöglich korrupt sind, nicht wahr? vielen dank für diese einblicke. was sagt zoom dazu: darf ein kommunalpolitiker, wenn er verurteilt werden sollte, weiter in der kommualpolitik wirken? rechtlich? moralisch?

gabi
8 Jahre her

Matthias, das ist richtig, der WP-Artikel ist wirklich informativ. Der Verfasser/die Verfasserin vermittelt die Komplexität des Geschehens sehr gut.

8 Jahre her

Lieber Vorschlag Also es liegt mir fern zu behaupten der Landrat würde dahinterstecken. Es könnte sein, aber ich kenne Dr. Karl Schneider lange genug und kann mir das nicht vorstellen. Ob mann in diesem Fall Korruptionsverfacht erheben kann weiß ich auch nicht. Das was ich im Hinterkopf habe, was der Fall sein könnte, nennt man, denke ich anders. Das wird sich aber noch zeigen ob das stimmt. Aber eine Verurteilung des Angeklagten (nach meiner Kenntnis der Internas) in diesem Fall halte ich für recht unwahrscheinlich. Sollte es dazu kommen, dann würde ich mir über das was sie unterstellen ernsthafte Gedanken… Read more »

8 Jahre her

Übrigends lieber *Vorschlag*, eine Begründung noch, warum ich der Meinung bin das der Landrat NICHT hinter der Sache steckt: Die sogenannte *Loossche Rechtsauffassung* (Zitat Schneider) wurde auch von ihm früher mal belächelt. Ich gehe aber davon aus, dass er sie im Laufe der Zeit durchaus schätzen gelernt und als vernünftig erkannt hat. Aber es könnte in der hierarchischen Struktur, in der wir so leben, auf unteren Ebenen durchaus Personen geben, bei denen das so noch nicht angekommen ist. Und die könnten , sei es aus Wichtigtuerei (soll es auch bei Uniformträgern etc. geben) oder anderen Motiven durchaus die Vorstellung haben,… Read more »

8 Jahre her

während der erste WP Artikel sachlich war ist dieser aber doch eher tendenziös:Loos als Querulant der gegen alles und jedes ist. *er hat sich eingemischt in die polizeiliche Unfallaufnahme, daraus ergab sich ein Rattenschwanz an juristischem Geplänkel*. Hat der Autor für diese meineransichtnach falsche Kausalkette Belege? Zudem ist es nicht korrekt die Strafanzeige der Polizei und den Strafbefehl der Staatsanwaltschaft als juristisches Geplänkel abzutun.

8 Jahre her

Obwohl, wenn ichs mir recht überlege: Mann soll ja nicht päpstlicher Sein wie der Papst:Das der WP artikel bestimmte Dinge darstellt ist schonmal ziemlich gut.Ich bin mal gespannt was denn Vorschlag zum Sachverhalt sagt.