Die L742 von Siedlinghausen zum Großen Bildchen ist gesperrt. Schneebruch-Gefahr und schieres Eis.

Ab dem Jagdschloss wird zur Zeit nicht mehr geräumt. (foto: zoom)
Ab dem Jagdschloss wird zur Zeit nicht mehr geräumt. (foto: zoom)

Die L742 ist ab Siedlinghausen hinauf zum Großen Bildchen gesperrt. Die schmale Straße bietet für viele Touristen aus dem Ruhrgebiet und den Niederlanden eine Abkürzung Richtung Altastenberg und Rehsiepen. Außerdem gelangt man zum Einstieg in die Hunau-Loipe.

Trotz mehrfacher Sperrung – Ortsmitte, Ortsausgang und Jagdschloss (siehe Bild oben) – waren doch einige Autofahrer aus D, MK, EN, HN, OL, GE usw., sowie die Freunde mit den gelben Nummernschildern zwischen Jagdschloss und Großem Bildchen unterwegs. Wäre ich ein laufender Verkehrspolizist, hätte ich viele Knöllchen schreiben können.

Mal ernsthaft:

Es gibt mehrere Gründe, dort nicht hinauf zufahren.

Schneebruchgefahr auf der Geraden Richtung "Rinderweide"
Schneebruchgefahr auf der Geraden Richtung "Rinderweide"

Schneebruck. Über einigen Abschnitten biegen sich doch gewaltige Buchen(!)-Äste und je höher man kommt, um so mehr neigen sich die Fichten über die Straße.

Glätte. Die Strecke wird nicht mehr geräumt und gestreut. Bei den meisten dunklen Flächen, die zwischen dem festgefahrenen Schnee und in den Kurven zu entdecken sind, handelt es sich um schieres Eis.

Wer hoch- oder hinunterfährt, denkt sich meist: “Wird schon gutgehen.” Es ist auch heute für alle, die ich während eine Stunde beobachtet habe, gutgegangen.

Die Sonne spiegelt sich im schieren Eis.
Die Sonne spiegelt sich im schieren Eis.

Wenn aber ein Unfall passiert, dann kenne ich jemanden, der Euch vielleicht den virtuellen Mittelfinger zeigt: Eure Versicherung.

Ich denke dabei nicht nur an eine Delle in der Karrosserie, sondern an einen Personenschaden.

Wer zahlt beispielsweise bei einem Beifahrer die Erwerbsminderung oder gar Rente?

Was passiert, wenn man selber supervorsichtig fährt, aber das entgegen kommende Fahrzeug ins Schleudern gerät?

Winterdienst auf der A7

Nich geräumt: die dritte Spur der A7 zwischen Hamburg und Hannover
Nicht geräumt: die dritte Spur der A7 zwischen Hamburg und Hannover (foto: broesel)

Es ist in diesen Tagen ein Leichtes, auf die Winterdienste einzudreschen, aber ein bisschen wundern täten wir uns dann doch ganz gerne.

Als wir vor fünf Tagen die A7 hinauffuhren, war der linke Fahrstreifen nicht geräumt. Das war zu verstehen, denn es hatte gerade erst aufgehört zu schneien.

Als wir gestern wieder die A7 hinunterfuhren, war der linke Fahrstreifen immer noch nicht geräumt, außerdem waren die Spurrillen rechts spiegelglatt.

Richtig viel Schnee hatte es in den dazwischen liegenden Tagen nicht gegeben.

Uns ist natürlich klar, dass der Winter die Hauptschuld trägt, aber wo war der Winterdienst in der Zwischenzeit?

Umleitung: FDP Absturz? Giordano Bruno verbrannt, dubioses Haus Uhlenberg, stümperhafter Haushalt, Wasser und Salz …

FDP: (Umfrage-)Absturz nicht überbewerten … nachdenkseiten

Verbrannt: Giordano Bruno vor 410 Jahren … hpd

Dubios: CDU Haus Uhlenberg … ruhrbarone

Lokales: Haushaltsberatung stümperhaft? … sbl

Meschede: wasserbetriebener Dammaufzug … spdmeschede

Salz: Lager fast leer … wpbrilon