Umleitung: Wahl-Allerlei, Muttertagslied, Lokales und Abteilung Vorurteile – erfolgreiche Frauen immer schwul?

Baum an der LaufstreckeRuhrgebiet: so wurde dort gewählt … doppelwacholder

FDP in NRW: vergiftetes Lockangebot … nachdenkseiten

Muttertag (verspätet): Wenn Biologen am Muttertag durchdrehen ;-) It’s a good thing mothers can even love nerds … pharyngula

Koalitionsdiskussionen: Gelb ist grün, rot ist gelb … ruhrbarone

Sie ist hochbegabt, nicht unterzukriegen und sehr erfolgreich: So Obama’s Supreme Court nominee Elena Kagan must be gay, right? … motherjones

Milchweg Stockum: ein Leserbrief … gruenesundern

Almauftrieb in Wiemeringhausen: Das Bieseveih macht Sommerpause … cowblog

Heimatzeitung: Gutes Ergebnis kegelt SPD Kandidaten Rudolph raus … wpBrilon

Meine Güte – muss das sein?

Am 27. August 1910 ruft die deutsche Frauenrechtlerin und Sozialistin Clara Zetkin auf einer Frauenkonferenz in Kopenhagen den “Internationalen Frauentag” aus. Er wird 1921 auf den 8. März festgelegt. Was sonst noch am 27. August passierte, berichtet wikipedia.

Hiermit habe ich in meiner grenzenlosen Faulheit doch auf diesen unerschöpflichen Quell’ zahlreicher Schülerreferate verlinkt. Ich will es nie wieder tun.

Die Nazis haben den Frauentag dann verboten und den so genannten Muttertag zum Feiertag erhoben. Auf wundersame Weise dauert er in der deutschen gefühligen Seele fort und erfreut bis in unsere Zeitläufte, wenn auch an einem Sonntag, die deutsche Muttertagsindustrie, mitsamt Blumen-, Pralinen- und Glückwunschkartenverkauf.

Dazu mehr im nächsten Jahr zum “Muttertag”. Wer es nicht erwarten kann, schaut sich dieses hier an.