7. September 1973, 1978, 2003 – Frank Zappa, Keith Moon, Warren Zevon

07.09.1973 – Frank Zappa und The Mothers of Invention veröffentlichen Over-Nite Sensation-LP

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=GEqBhfg5VOc&list=PLnBpugCTbNiLjJunopmpjH6zInuaIi0bu

.
Nach seinem zwei Alben währenden Ausflug in jazzige Gefilde wendete sich Frank Zappa erneut der Rockmusik zu. Auffällig waren die musikalisch ebenso kompakt wie komplex strukturierten und für Zappas Verhältnisse kurzen Stücke. Vom Publikum wurde das honoriert: Die Verkaufszahlen schossen empor, mit Over-Nite Sensation wurde erstmals ein Album der Mothers vergoldet.

In Memoriam …

Keith Moon – *23.08.1946 · †07.09.1978

https://www.youtube.com/watch?v=61foW5x2cmo
.
Keith John Moon war ein britischer Musiker, der bis zu seinem Tod Schlagzeuger der Rockgruppe The Who war. Er zählte mit seinem äußerst dynamischen, schnellen Spiel und seinem exaltierten Auftreten zu den auffälligsten Schlagzeugern seiner Zeit.

» Keith Moon · 1946-1978 – RollingStone, 19.10.1978

Warren Zevon – *24.01.1947 · †07.09.2003

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=B3JmtMCJ0ok

.
Warren William Zevon war ein US-amerikanischer Rock-’n’-Roll-Musiker und Songwriter. Gekennzeichnet hat ihn vor allem seine ironische, fast zynische Lebensauffassung, die sich in seinen oft schwarzhumorigen Songs widerspiegelt – Zevon griff oft politische oder historische Themen auf.
Warren Zevon blieb einem größeren Publikum als One-Hit-Wonder mit dem Song Werewolves of London in Erinnerung, war aber unter Kollegen einer der meistgeschätzten Songwriter. Auf ihn trifft der Begriff Kultstar zu – er verkaufte, abgesehen von Werewolves of London und dem dazugehörigen Album Excitable Boy, nie Unmengen von Platten, hatte und hat aber eine treue Fangemeinde.

» Tod des amerikanischen Songwriters Warren Zevon – NZZ, 09.09.2003

18.01.1978: Warren Zevon veröffentlicht „Excitable Boy“-LP

Excitable Boy ist das dritte Studioalbum von Singer/Songwriter Warren Zevon. Es enthält u.a. die Songs „Werewolves Of London“ und „Nighttime In The Switching Yard“.

Die Platte brachte Zevon endlich den verdienten kommerziellen Erfolg ein und entwickelte sich zum bestverkauften Album seiner Karriere.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=PieupfKnHjg

» Rezension im RollingStone, 23.03.1978

Der Spiegel, 08.09.2003:

Songwriter Warren Zevon gestorben

Warren Zevon gehörte zu den scharfzüngigsten und politisch unkorrektesten Singer/Songwritern der jüngeren Pop-Historie. Makabre Hits wie „Werewolves Of London“ machten ihn zu einem Liebling der Kritiker. Kurz nach Veröffentlichung seines jüngsten Albums („The Wind“) ist der verschrobene Musiker an Lungenkrebs gestorben.

Zevon, Zeit seines Lebens starker Raucher, hatte sich oft mit schwarzem Humor mit dem Thema Tod befasst. Er schrieb Titel wie „I’ll Sleep When I’m Dead“ und „Things To Do In Denver When You’re Dead“. Über seinen Lebensstil sagte er einmal, er habe denselben Weg gewählt wie der 1971 verstorbene Doors-Sänger Jim Morrison „und 30 Jahre länger gelebt. Man trifft Entscheidungen und muss mit den Konsequenzen leben“.
[mehr …]

» Warren Zevon in Concert, 01.10.1982, Capitol Theatre (Passaic, New Jersey):
Gut eine Stunde „Mucke vom Feinsten“ …!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=B3JmtMCJ0ok

btw:

„Excitable Boy“ steht auf meiner „Platten für die Insel“-Liste :-)