Dirk Wiese lädt zur digitalen Betriebsrätekonferenz ein.

Dirk Wiese (Foto: Marco Urban)

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvize, Dirk Wiese, lädt gemeinsam mit der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen) der SPD im Hochsauerlandkreis herzlich zur digitalen Betriebsrätekonferenz am Mittwoch, 12. Mai 2021 um 09:30 Uhr ein.

(Pressemitteilung der SPD HSK)

„Besonders freue ich mich über die Zusage meines Kollegen Bernd Westphal, dem wirtschaftspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Für die SPD ist es entscheidend, das Arbeit, Wirtschaft und Umwelt zusammen gedacht werden. Dabei liegt unser Fokus auf einem klaren Bekenntnis zum Industriestandort Deutschland.

Bernd Westphal wird ausführlich zu den aktuellen Entscheidungen und Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion berichten, insbesondere zu den Zielen unserer Industrie- und Wirtschaftspolitik, zur zukünftigen Energiepolitik und zur Frage des Potentials von Wasserstoff in den kommenden Jahren. Dazu beantwortet er gern die Fragen aus den Reihen der Betriebsräte zur aktuellen Lage. Die AfA im HSK, Bernd Westphal MdB und ich freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme,“ erklärt Wiese.

Nach erfolgter Anmeldung unter dirk.wiese.wk@bundestag.de bis zum 10.05.2021 erhalten die Teilnehmer die Einwahldaten rechtzeitig vor der Konferenz.

Bundesarbeitsminister Heil bei digitaler Betriebsrätekonferenz

Hubertus Heil ist Gast auf der digitalen Betriebsrätekonferenz. (Pressefoto: SPD)

Am 18. Februar 2021 um 10:00 Uhr lädt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvize, Dirk Wiese gemeinsam mit der AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer- fragen) der HSK-SPD zu einer digitalen Betriebsrätekonferenz.

(Pressemitteilung SPD)

„Besonders freue ich mich, unseren Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, in dieser Konferenz als Gast begrüßen zu können. Er wird ausführlich zu den aktuellen Entscheidungen und Vorhaben seines Ministeriums berichten. Dazu beantwortet er gern die Fragen aus den Reihen der Betriebsräte zur aktuellen Lage“, erklärt Wiese.

Hubertus Heil hatte erst vor Kurzem in der Westfalenpost deutlich gemacht, dass Südwestfalen mit seiner starken Automobilzulieferindustrie für entsprechende Unterstützungen im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets prädestiniert sei und beim bevorstehenden Strukturwandel für entsprechende Fördermittel in Frage kommt. Auch Fragen rund um das wichtige Thema der Kurzarbeit werden thematisiert.

——-

Interessierte können sich unter dirk.wiese.wk@bundestag.de bis zum 16.02.2021 anmelden. Die Teilnehmer*innen erhalten die Einwahldaten dann rechtzeitig vor der Konferenz.

Betriebsrätekonferenz der Sauerländer SPD: Arbeit und Ausbildung wertschätzen

Ulrich Hampel, Gewerkschaftsbeauftragten der NRW-Landesgruppe

Meschede. (spd_pm) Vollbeschäftigung, gute Arbeit und eine starke Mitbestimmung sind wesentliche Ziele der SPD-Bundesfraktion, damit jeder von seiner Arbeit selbstbestimmt und sicher leben kann.

(Pressemitteilung der SPD)

Gerade auch für ländliche Regionen gilt es, Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Wertschöpfung und damit Arbeitsplätze zu gestalten. Beschäftigte mit Zeitverträgen machen ihre Arbeit gut und gewissenhaft wie alle anderen, trotzdem haben sie eine ungewisse Zukunft. Daher erfordert insbesondere die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung noch einmal besonderes Engagement. Ebenso die Rentenpolitik.

Die Betriebsrätekonferenz der Sauerländer SPD findet am Freitag, 5. Mai 2017 um 10:30 Uhr im Hennedamm Hotel (Am Stadtpark 6) in Meschede statt. Titel der Veranstaltung lautet „Betriebsrätekonferenz- Arbeit und Ausbildung wertschätzen“.

Gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen und Gewerkschaftsbeauftragten der NRW-Landesgruppe Ulrich Hampel, der viele Jahre als Bergmann und für die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) als Bezirksleiter gearbeitet hat, möchte Dirk Wiese über die arbeitsmarkt- und ausbildungspolitischen Initiativen und Positionen der SPD-Bundestagsfraktion informieren. Dazu lädt er alle Interessierten in guter Tradition zur jährlichen Betriebsrätekonferenz nach Meschede ein.