„Goldener Herbst im Sauerland“ – Dirk Wiese schreibt Fotowettbewerb aus.

Beispielfoto (Quelle: Dirk Wiese/SPD)

Waldspaziergänge, Kastanien sammeln, Kürbisse schnitzen und natürlich Drachen steigen lassen. Das ist der Herbst im Sauerland. Auch die Herbstmonate bieten in der Sauerländer Landschaft jede Menge Möglichkeiten für abwechslungsreiche Aktivitäten. Unter dem Motto: „Goldener Herbst im Sauerland“ ruft der heimische Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese wie schon in den vergangenen Jahren zu einem Fotowettbewerb über das Sauerland auf.

(Pressemitteilung Dirk Wiese/SPD)

Entsprechend des diesjährigen Mottos geht es diesmal nicht um Schützenfest und Fachwerkhäuser, sondern es ist eine fotografische Darstellung des herbstlichen Sauerlandes gefragt. Was ist besonders schön an der Heimat im Herbst? Wie und wo zeigt sich das Sauerland von seiner besten Seite?

Bei der Umsetzung sind alle Freiheiten gegeben: Möglich sind originelle Schnappschüsse, atmosphärische Inszenierungen und Collagen… Auf die Kreativität kommt es an, daher sind alle Techniken erlaubt: Smartphone, Spiegelreflex, Computer und Fotogramm. Hauptsache die Bilder sind originell, vermitteln eine interessante Stimmung und zeigen das Sauerland.

Den Gewinnern winken attraktive Preise. Die zwei besten Aufnahmen aus dem Wahlkreis werden ab Frühjahr im Wahlkreisbüro von Dirk Wiese ausgestellt. Außerdem winkt den zwei Gewinnern eine viertägige Reise nach Berlin für jeweils zwei Personen im nächsten Jahr.

Die Bilder können an folgende Adresse geschickt werden:

Dirk Wiese, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
dirk.wiese@bundestag.de

Einsendeschluss ist der 15. November 2019. Dirk Wiese freut sich auf mehr Sauerland in Berlin.

7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
2 Jahre her

… noch rechtzeitig, bevor der Fimbulwinter der SPD anbricht?

zoom
2 Jahre her
Johanna
2 Jahre her

Dirk Wiese und der Seeheimer Kreis schlagen einen “radikalen Umbau” des Steuersystems vor. So soll die erste Million pro Erbberechtigten steuerfrei werden (bisher sind es ‘lediglich’ 500.000€ für Ehegatten, 400.000€ für die Kinder der Verstorbenen). Werden die SPD-Pläne wahr, können wir endlich lustig loserben. Erst ab einer Million Euro müssten wir mit 10% versteuern, so die Seeheimer. Wie kommen Sozialdemokraten auf so eine Idee? Die reichsten 10 Prozent in Deutschland besitzen mehr als die Hälfte des Vermögens, die ärmste Hälfte der Bevölkerung hat lediglich 1,3 Prozent. Warum soll das Erbe von bis zu 1.000.000€ steuerfrei sein, während z.B. Löhne und… Read more »

2 Jahre her
Reply to  Johanna

@ Johanna

Dirk Wiese eifert Gerhard Schröder nach, das alte Ziel:

“Genosse der Bosse”

Die Rettung vor dem Erfüllungsgehilfen der Reichen und Nochreicheren kann nur noch einer bringen …:

“Jan Böhmermann hat die erste Hürde Richtung SPD-Vorsitz genommen”

https://www.tagesschau.de/inland/boehmermann-spd-mitglied-101.html

zoom
2 Jahre her

@Johanna

Hast du einen Link zu den Zahlen des Seeheimer Kreises?

2 Jahre her

@ Johanna, Zitat: “Ironie?”

da müssen Sie Jan Böhmermann fragen …:

“#neustart19

Ich, Jan Böhmermann, bewerbe mich als SPD Vorsitzender!”

https://www.youtube.com/watch?v=y4kBp0iujSc