“Europe united!” – Martin Schulz kommt nach Brilon

Kommt nach Brilon. Martin Schulz hier noch in Berlin. (foto: DBT Stella von Saldern)

Brilon. (spd_pm) Auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese kommt MdB Martin Schulz am 6. Februar 2019 um 17:00 Uhr in das Bürgerzentrum Kolpinghaus in Brilon zu einer Veranstaltung im Rahmen der Reihe SPD-Bundestagsfraktion vor Ort. „Die Antwort heißt: EUROPA – Wege aus der Krise der EU“ ist der Titel, zu dem Martin Schulz sprechen wird.

(Pressemeldung der SPD HSK)

Die EU steht am Scheideweg: als erstes Mitglied verlässt Großbritannien die Gemeinschaft. Eine gemeinsame Flüchtlingspolitik will nicht gelingen. Rechte Parteien gewinnen in allen europäischen Ländern immer mehr Zustimmung, obwohl sie grundlegende europäische Werte wie die Meinungs- und Versammlungsfreiheit bekämpfen.

Gerade in Krisenzeiten lohnt es sich, für die europäische Idee zu kämpfen. Die EU ist seit über 70 Jahren Garant für den Frieden auf unserem Kontinent. Alle Mitglieder der EU, aber besonders Deutschland profitieren von Europa. Offene Grenzen für Personen, Waren und Kapital haben entscheidend zum Wohlstand aller Europäer beigetragen und die Lebensverhältnisse enorm verbessert.

Die SPD-Bundestagsfraktion ist überzeugt davon, dass die (Vertrauens-)Krise überwunden werden kann. Mehr noch: Die Europäische Union muss gestärkt aus dieser Krise hervorgehen. Mit einem Europäischen Sozialpakt wollen wir Lohn-, Sozial- und Steuerdumping verhindern und die sozialen Grundrechte der Beschäftigten in der EU stärken. Dazu gehören Mindestlöhne in der EU, das Prinzip des gleichen Lohns für gleiche Arbeit am gleichen Ort und mehr Geld gegen Jugendarbeitslosigkeit. Um Wachstum und Beschäftigung in der Eurozone voranzubringen, brauchen wir mehr Investitionen statt einseitiger Spardiktate. Wir gehen gegen Steuerdumping vor. Unternehmen müssen in Europa gerecht besteuert werden.

Ein starkes Europa ist entscheidend für Frieden und Sicherheit. Die Antwort auf die weltpolitischen Herausforderungen von heute und morgen kann nur lauten: Europe united! Wir möchten Sie über die europapolitischen Vorhaben der SPD-Bundestagsfraktion informieren und mit Ihnen über Fragen zur Zukunft Europas ins Gespräch kommen.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion mit Martin Schulz MdB, Tobias Mehler vom Youth-Hansa-Team Brilon und dem Vorsitzenden des Jugendparlaments Brilon, Felix Wrede, besteht für das Publikum die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich in die Diskussion einzubringen.

„Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und eine interessante Diskussion,“ so Wiese.

———————-

Um Anmeldungen wird gebeten unter 0291-99 67 13 oder via E-Mail an dirk.wiese.wk@bundestag.de

6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
2 Jahre her

“Die SPD-Bundestagsfraktion ist überzeugt davon, dass die (Vertrauens-)Krise überwunden werden kann …”

Ja, die SPD wird irgendwann wieder eine ernstzunehmende Partei werden.

Dr. Bernd Dammann
2 Jahre her

Das Pfeifen im Wald bei Lichte besehen

Bei den BTWen erhielt die SPD in 2009 23 %, in 2013 25,7 % und in 2017 20,5 % der gültig abgegebenen Zweitstimmen. Ähnlich mager schnitt die einstige Volkspartei SPD schon bei den letzten Europawahlen ab: in 2009 mit 20,8 % und in 2014 mit 27,3 %.

Die Forschungsgruppe Wahlen ermittelte jüngst bei der Sonntagsfrage “Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre …” für die SPD tatsächlich noch satte 14 %. – siehe dazu den Überblick über die aktuelle politische Stimmungslage : https://www.wahlrecht.de/umfragen/

zoom(@zoom)
2 Jahre her

Es kommt leider immer dicker für die SPD. Self inflicted pain, zum Fremdschämen:

“Tempolimit ja oder nein? Diese Frage hat Berlin direkt Bundesumweltministerin Svenja Schulze gestellt. Und zwar nicht nur einmal. ”

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-4-272.html

gp
2 Jahre her
Reply to  zoom

-> Self inflicted pain, zum Fremdschämen: Oha, eben Interview Schulze/Walde angeschaut. Fünf Minuten heiße Luft seitens Frau Schulze. Einerseits vertane Sendezeit … – andererseits Entlarvung der Planlosigkeit. Erlaube mir Variation eines Wehner-Zitats: “Die Partei badet gern lau — so in einem Schaumbad. Seifenblasen-Politik ersetzt nicht klare Meinung.” Spekulatives Szenario SPD-Bundesparteitag Anno 202(?): “Genossinnen u. Genossen. Ich begrüße euch zum BPT in der ‘Baracke’ im ländlichen Berliner Vorland. Weil das Willy-Brandt-Haus parkplatz-technisch unzureichend versorgt war, sind wir nun zu den Wurzeln zurückgekehrt. Aktuelle Umfragen sehen uns derzeit bei 4,9%. Das ist nicht erfreulich, aber auch nicht besorgniserregend. Wir sollten dringendst eine… Read more »

2 Jahre her

@ zoom

ich hab mir jetzt 1 Minute Svenja-Freudschäm-Schulze angeschaut, mehr erträge ich nicht. Ich wette jetzt mal, sie gibt bis zum Ende des ZDF-Beitrages keine Antwort.

Reinhard Loos
2 Jahre her

@ gp

Die Bewertung von “Zapp”:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/ZAPP-Das-Medienmagazin,zapp11664.html
(ab 15:46)

und das schreibt die TAZ:
http://www.taz.de/!5568381/