Open Data – Behördendaten offenlegen. Ein Vortrag des Open Data Network e.V. auf Einladung der Dortmunder Piratenpartei

Öffentliche Landes-Vorstandssitzung im UPH-Essen 22 Sep.2011 (CC-BY: Tobias M. Eckrich)
Piratentagung (archiv: CC-BY: Tobias M. Eckrich)

Dortmund. (piraten_pm) Am Mittwoch, den 14. Dezember wird ein Vertreter  des Open Data Network e.V. ab 19:00 Uhr in der “Fetten Henne”, Kleine Beurhausstraße 3, Dortmund, zum Thema “Offene Daten” sprechen .

Thema ist die Transparenz in der Verwaltung und die Möglichkeit, offene Daten zur Grundlage für eine bessere Einbindung der Bürger in Meinungs- und Entscheidungsprozesse zu machen. Außerdem werden aktuelle Entwicklungen und Beispielprojekte besprochen sowie Probleme erörtert, die sich aus dem Spannungsfeld zwischen Transparenz und Datenschutz ergeben.

Als “Offene Daten” werden allgemein sämtliche Datenbestände bezeichnet, die im Interesse der Gesellschaft ohne jedwede Einschränkung zur freien Nutzung, zur Weiterverbreitung und zur freien Weiterverwendung zugänglich gemacht werden. Darunter fallen insbesondere Daten, die in Verwaltung und Politik entstehen und zur Entscheidungsfindung führen, aber genauso auch beispielsweise Umweltmeß- oder Geodaten.

Im Anschluss an den Vortrag sollen Fragen beantwortet und das Konzept insbesondere im Hinblick auf Informationsfreiheit für Dortmund diskutiert werden.

Da es sich bei Open Data um ein probates Mittel für die Verwirklichung von Kernforderungen der Piratenpartei handelt, freut sich die Piratenpartei Dortmund, interessierten Gästen diesen Vortrag kostenlos präsentieren zu können. Die Veranstaltung steht jedem offen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der reguläre Stammtisch der Dortmunder Piraten fällt an diesem Tag aus.

Link zum Veranstaltungsort: http://cafefettehenne.de/

Weiterführende Infos zur Nutzung von Offenen Daten:
http://collaboratory.de/reports (unter “Open Government”)

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments