Lorenzo Petrocca Trio in KulturSchmiede Arnsberg

Die Musik dieses Trios wurde geboren aus der Tradition der großen Orgelbands der 60er Jahre wie z.B. Jimmy Smith, Jack McDuff und Don Patterson. Bebop, Balladen und Blues sind die wichtigsten Elemente der Band, die dabei immer versucht, die richtige Mischung aus Gefühl, Geschmack und Virtuosität zu finden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=hHNzSDGTiTE

Mit Lorenzo Petrocca an der Gitarre, Thomas Bauser an der Hammond B-3 und Armin Fischer an den Drums agieren drei Musiker der europäischen Spitzenklasse. Sie sind auf vielen Festivals und in Clubs in ganz Europa zu hören.

„Live in studio“ heißt die 2016 erschienene, vierte CD des Lorenzo Petrocca Trios. Dieses Album, ohne Trennwände, Kopfhörer und nachträgliche Schnitte an einem Tag aufgenommen, bildet das Gerüst des aktuellen Live-Programms der Band. Mit einer handverlesenen Auswahl an Lieblingsstandards, aber auch mit Interpretationen von Titeln von George Benson oder Miles Davis begeistern die drei Musiker das Publikum.

Das darf dann auch noch zu swingenden, überraschend neu arrangierten Versionen wunderbarer italienischer Songs von Lorenzo Petroccas bella Italia träumen…

Termin:
17.11.2017 | 20 Uhr | KulturSchmiede Arnsberg | Apostelstr. 5, 59821 Arnsberg

Karten:
15,00 € | Jazzclub-Mitglieder 12,00 € | Schüler- u. Studenten 6,00 €

Quelle: PM Jazzclub Arnsberg

7 Gedanken zu „Lorenzo Petrocca Trio in KulturSchmiede Arnsberg“

    1. Beim Einstellen der Pressemitteilung mit neben mir sitzender Person gewettet:

      Die Floskel bzgl. „von bella Italia träumen“ wird nicht unkommentiert bleiben.

      Wette gewonnen. Danke :-)

        1. Da muss man kein Experte sein. Das ist natürlich ein Remake von „Adriano Celentano – Una festa Sui Prati“ …

          Schönen Gruß in Richtung „Leben unter Käseglocke“ …

  1. @ B. Schreiber

    ich weiß zwar immer noch nicht, was Sie mit „Leben unter Käseglocke“ meinen, aber es scheint eine große „Käseglocke“ zu sein …:

    die gesuchte Sängerin hat im Laufe ihrer Karriere mehr als 1500 Lieder interpretiert, und bis 2010 mehr als 150 Millionen Schallplatten („dischi“) verkauft, sagt der kilometerlange italienische wikipedia-Artikel

    da ist es nur noch Nebensache, dass sie Trägerin des „Verdienstorden der Italienischen Republik“ ist … eben „Käseglocke“

Kommentare sind geschlossen.