Lübecker Bürgermeisterwahl: Kathrin Weiher (Bündnis) mit 5,7 Prozent vor Jan Lindenau (SPD). Stichwahl am 19. 11. 2017.

Der unterlegene SPD Bürgermeister-Kandidat muss seine Chance in der Stichwahl suchen. (screenshot)

Gestern hatte ich über das Problem der Lübecker SPD geschrieben. Heute Abend ist klar, dass die parteilose Kathrin Weiher am 19. November in der Stichwahl gegen den Sozialdemokraten Jan Lindenau antreten wird.

Im heutigen ersten Wahlgang hat sie eine Vorsprung von 5,7%.

Kathrin Weiher wurde, wie berichtet, von einem bemerkenswerten Bündnis von CDU bis hin zur Linken unterstützt.

Der drittplatzierte Kandidat Detlev Stolzenberg -unabhängig, vormals Piraten- hat immerhin noch 20,4 Prozent der Stimmen erhalten.

Da er als Drittplatzierter bei der Stichwahl zwischen Weiher und Lindenau nicht mehr antritt, könnte seine Wahlempfehlung den Ausschlag für die oder den zukünftigen Lübecker BürgermeisterIn geben.

Festlegen wollte sich Stolzenberg, so die Lübecker Nachrichten, heute Abend noch nicht.

Die Ergebnisse der Wahlen bis hinab in die einzelnen Wahlbezirke kann man hier nachschauen:

http://wahlen.luebeck.de/app/bw2017.html

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Gratulation an die SPD !
4 Jahre her

Gratulation an die SPD !

meine Glückwünsche bitte auch an den Super-Spitzen-Politiker Dirk Wiese weitergeben …

falls jemand Wiese nicht kennt, hier sein Spitzen-Interview: https://www.schiebener.net/wordpress/dirk-wiese-im-gespraech-schule-spd-wahlkreis-sowie-die-ruinen-des-empires-und-black-sabbath/

Gratulation an die SPD !
4 Jahre her

@ zoom

“c) er hat mir heute einen Kaffee ausgegeben”

hoffentlich handelt sich Wiese keinen Bestechungsvorwurf ein, denn so liest sich der Rest Deines Kommentars …

“d) als Jurist und dazu Berufspolitiker ist er ziemlich ok”

das “ziemlich” ist vielsagend:

“Die Berufsfelder mit den höchsten Anteilen an Psychopathen sind nach Dutton:[11][12] Geschäftsleitung, RECHTSPFLEGE, Medien (Fernsehen/Radio), Vertrieb, Chirurgie.”

https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie#Psychopathie_in_Wirtschaft_und_Unternehmen