Bad Doberaner Münster: Was steht auf der Tafel?

Tafel im Münster Bad Doberan
Tafel im Bad Doberaner Münster. Hat jemand eine Idee? (foto: zoom)
Im Bad Doberaner Münster ist mir die oben abgebildetete Tafel mit ihrer Inschrift aufgefallen.

Während des Besuchs der Zisterzienserklosterkirche ist mir keine vernünftige Übersetzung eingefallen. Wie das so ist. Man guckt drauf, weiß, dass es einfach sein sollte, aber irgendeine Blockade lähmt das Denkstübchen.

Heute, ein paar Tage später, hatte ich das Bild mal gerade ein bis zwei Minuten auf dem Monitor, und sofort fiel mir etwas Sinnvolles ein, samt der Erklärung, warum es zuerst bei mir im Gehirnkasten gehakt hatte.

Vorschläge zur Übertragung ins Hochdeutsche?

3 Gedanken zu „Bad Doberaner Münster: Was steht auf der Tafel?“

  1. Hier ruht Peter Klahr,
    Er kochte selten gar.
    Dazu ganz schmuddelig (unflätig),
    Gott sei seiner Seele gnädig.

    Peter Klahr war Koch eines Edelmann.

  2. „Peter Klahr war Koch eines Edelmann.“

    Weißt du das oder ausgedacht?

    Du Übersetzung, bzw. das Urteil, würde den armen Peter auch noch am Tag der Auferstehung verfolgen ;-)

    Übersetzt oder irgendwo gefunden?

Kommentare sind geschlossen.