Umleitung: Web 2.0 Hype vorbei, Problem Leser samt Kultur-Slum Ruhrgebiet, der Vatikan mauschelt und mehr

Web 2.0: Der Hype ist vorbei. Nachgedanken zum Politcamp … kooptech

Der zur Zeit ewige Vatikan: mauschelt Priester frei … fr

Vertriebene: Wie viele Nullen hat der BDV? … konkret

Medien im Ruhrgebiet: Problemleser … Problem Leser … ruhrbarone

Kultur-Slum Ruhrgebiet: Früher baute man Kohle ab, heute die Kultur … fr

Rüttgers’ Konzept: Erfolg ungewiss … postvonhorn

Notfalldienstordnung: beschlossen. Bezirksstellenleiter mit Macht … sbl

6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
NN
11 Jahre her

http://www.sauerlandkurier.de/klosterleben-erschuettert-sauerlandkurier_kat127_id113140.html Der Sauerlandkurier meint: “Klosterleben erschüttert” und schreibt: “Meschede, 19.03.2010 14:45 Uhr Nach Bekannt­werden des Miss­brauchss­kan­dals in der Abtei Königs­münster in Meschede (der Sauer­land­Ku­rier berich­tete) ist an Norma­lität im Kloster nicht zu denken. “Man hat Angst, in Ordensklei­dung raus­zu­gehen. Wer kann schon wissen, was in den Köpfen der Leute vorgeht?”, gibt Pater Niko­laus Nonn, Spre­cher des Klos­ters, Einblick ins Seelen­leben der Mönche, gleich­wohl ihm bewusst ist, welch schwer­wie­genden Vorfälle sich hinter den Klos­ter­mauern abge­spielt haben. Missbrauchsskandal in der Abtei Königsmünster: An 19 Opfern soll sich ein Mönch vergangen haben. Durch die Offenlegung von Details zum beschuldigten Bruder in den Berichterstattungen… Read more »

DorisL.
11 Jahre her

Dieser Artikel aus dem Sauerlandkurier ist mir gestern früh auch übel aufgestoßen. Ohne Distanz zu den Tätern, ohne Empathie für die Opfer berichtet Autor Björn Theis von den Erschütterungen für das Klosterleben.Endlich ist man dort erschüttert. Aber vielleicht doch eher über die Reaktion der Bevölkerung, als über die eigenen Taten?

Es ist doch prima, dass nach Hinweisen auf kriminelle Aktivitäten “an Normalität im Kloster nicht zu denken” ist. Ja, ein Glück.

NN
11 Jahre her

Starke Schultern tragen mit:

http://www.derwesten.de/staedte/meschede/Was-hier-passiert-ist-duerfen-wir-nicht-verschweigen-id2767049.html

PS
Das Kloster ist für die Stadt Meschede in wirtschaftlicher Hinsicht und was das Renommee anbelangt nicht gerade unbedeutend.

DorisL.
11 Jahre her

Die Lokalpresse wird nicht müde, über das Innenleben der Klöster und die Befindlichkeit ihrer Bewohner zu berichten:

http://www.koenigsmuenster.de/koenigsmuenster/upload/Moenche/rechtes_Menue/WP_20_03_10.pdf

Der Stern hingegen nahm sich in auf der Titelseite der Opfer an. Sind die Zeitungen des Sauerlandes, gemeinsam mit der Katholischen Kirche, moralisch völlig losgelöst vom Rest der Republik?

Gabi
11 Jahre her

Und schon wieder 2 Leserbriefe zum „Fall Königsmünster“ Leserbrief in der WP/WR vom 26.03.10 „Pharisäer – Lasst die Tassen im Schrank“ Ein ehemaliger Schüler der Abtei Königsmünster schreibt von „einem einzigen Fall von Missbrauch in der Abtei“ und bittet sich aus: „Gemach Haudraufs unter den Leserbriefschreibern!“ Er meint: „Es kann nicht angehen, dass ein einziger gefallener Mönch den gesamten Konvent in den Dreck zieht. …. Stärken wir unsern Mönchen in der Abtei Königsmünster den Rücken, vornweg dem Abt, der vor zehn Jahren, als dieser Fall geschah, doch noch gar nicht im Amt war.“ …. Die Verfasserinnen des 2. Leserbriefes, es… Read more »