Schaufensterbummel in Siedlinghausen: Nein!

Ich habe mir heute die Schullandschaft von Siedlinghausen angeschaut. (collage: zoom)
Ich habe mir heute die Schullandschaft von Siedlinghausen angeschaut. (collage: zoom)

Es stimmt nicht, dass ich gestern auf einer Kanonenkugel über die Siedlinghäuser Schullandschaft geflogen bin.

Allerdings bin ich durch den Ort geschlendert und habe in vielen Schaufenstern Plakate gegen die Schließung derSchule in Siedlinghausen zugunsten einer Sekundarschule Medebach-Kernstadt Winterberg gesehen.

Es scheint sich doch –entgegen meiner in einem früheren Beitrag geäußerten Vermutung– bei den “Negertalern” einiges zu tun.

Auch der Buchhändler meines Vertrauens sagt "NEIN". (foto: zoom)
Auch der Buchhändler meines Vertrauens sagt “NEIN”. (foto: zoom)

In der Physiotherapie macht man sich fit für den Protest:

Ein "Nein" mit Rahmen und Fahne. (foto: zoom)
Ein “Nein” mit Rahmen und Fahne. (foto: zoom)

Informationen zum Schulstreit aus Siedlinghäuser Sicht gibt es hier:

http://bi.siedlinghausen-web.de

20 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Screenshot
5 Jahre her

AUFSCHREI!

WIDER DIE

ERBARMUNGSLOSE

GELDGESELLSCHAFT

Eifriger Mitleser
5 Jahre her

Die Political Correctness unserer Tage ist mir ein Buch mit sieben Siegeln.

Nehmen wir mal diesen Blog-Beitrag als Beispiel: Der Begriff “Negerküsse” ist ja inzwischen verpönt und sogar geeignet, jeden Liebhaber der süßen Delikatessen Rassismusvorwürfen auszusetzen, ihn gesellschaftlich zu “outen”.
Aber “Negertaler” (oben im dritten Absatz) wiederum ist offensichtlich völlig unanstößig.

Da soll man schlau draus werden, aus der schönen neuen offenen Gesellschaft und ihren linkspopulistischen Tugendwächtern. Zeit zum Auswandern…

Atlas Shrugged
5 Jahre her

@ Eifriger Mitleser

Ihnen scheint vieles ein “Buch mit sieben Siegeln” zu sein.

“Negertal” ist wohl eine tradierte Ortsbeschreibung (ich lebe nicht in dieser Gegend):

https://de.wikipedia.org/wiki/Naturschutzgebiet_Negertal

Sie scheinen auch noch ein grösseres Problem mit den Worten “links”,”Populismus” und “Tugendwächtern” zu haben – ich hätte da eine politische Heimat für Sie, wo Sie sich bestimmt wohlfühlen werden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Objektivismus_(Ayn_Rand)

https://de.wikipedia.org/wiki/Ayn_Rand

https://de.wikipedia.org/wiki/Atlas_wirft_die_Welt_ab

Eifriger Mitleser
5 Jahre her

@ Atlas Shrugged: Verbindlichsten Dank für Ihre Hilfestellung und die Leseempfehlung. Habe in meinem Leben schon ein paar Bücher mit sieben Siegeln gelesen, gewohnheitsmäßig während mein Licht unterm Scheffel stand. Natürlich auch die eine oder andere Publikation von Ayn Rand, ihr Atlas Shrugged sowieso. Allerdings, ganz im Vertrauen: Rand wird völlig überbewertet. Über Nietzsches Zarathustra kommt sie nicht hinaus, eifert ihm genau besehen nur nach. Aber immerhin war Rand ansatzweise auf dem richtigen Weg, nämlich auf dem Pfad der Tugend. Bei der Lektüre der Kritischen Theorie und den anderen Ergüssen der Frankfurter Schule (Horkheimer, Adorno, Habermas – nur um Ihnen… Read more »

Nofretete
5 Jahre her

Jetzt ist das Undenkbare geschehen. Donald Trump ist Präsident der USA und bekommt in Kürze den sogenannten “Nuklear-Koffer” übergeben. Und entgegen allen seinen anderen Reden und Aufrufen hat er gerade Hillary Clinton gedankt und will sie vielleicht doch nicht einsperren lassen. Natürlich wird auch der sehr hilfreiche FBI-Chef FBI-Chef bleiben… Zu Klein Fritzchen: Der Lehrer fragt: Wer hat Amerika entdeckt ? Stille. Klein-Fritzchen meldet sich: Also, ich war es nicht. Die Klasse biegt sich vor Lachen – keine Disziplin mehr drin. Geht der Lehrer zum Vater und erzählt die Geschichte. Sagt der Vater: “Also mag er sein wie er will,… Read more »

Klein Fritzchen
5 Jahre her

@ Nofretete

ich habe es die ganze Zeit für DENKBAR gehalten, dass Trump US-Präsident wird.

Zitat Nofretete: “Wer hat Trump gewählt ? Vorrangig ungebildete, wütende, weiße Männer.”

vielleicht könnte man mal damit aufhören, auf die “Doofen” zu kloppen?

Ich würde sagen: Trump haben die gewählt, die eine ALTERNATIVE wollten. Nachdem über Jahrzehnte eine “linke” Alternative vom Establishment verhindert wurde, hat man sich eben für die “rechte” Alternative entscheiden:

alles ist besser, als ein “weiter so” …

( mal sehen, wer österreichischer Präsident wird )

Klein Fritzchen
5 Jahre her

“Irrtümer haben ihren Wert;
jedoch nur hier und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika.”

Erich Kästner

Johanna
5 Jahre her


Gute Nachrichten sind leider momentan rar, aber immerhin leben alte weiße Männer kürzer als um die Jahrtausendwende geborene Jugendliche – und letztere mögen Trump und seine Ideen viel seltener.

Klein Fritzchen
5 Jahre her

@ Johanna

Trump-Anhängern jetzt auch noch den baldigen Tod zu wünschen, ist wirklich eine Steigerung …

Johanna
5 Jahre her

@Klein Fritzchen

Ich habe niemandem einen baldigen Tod gewünscht.

Ich finde es ermutigend, dass junge Menschen in den USA mehrheitlich gegen Trump gestimmt haben und viele jetzt auf die Straße gehen, um sich vom Rassismus und Sexismus ihres zukünftigen Präsidenten zu distanzieren.

Statistisch gesehen leben diese jungen Menschen länger als die alten weißen Männer, von denen wir in Kürze einige in Trumps Kabinett wiederfinden werden.

Trumps Leugnen des Klimawandels zeigt beispielhaft das Dilemma: die Entscheidungsträger werden die Folgen ihres Handelns nicht mehr erleben, spätere Generationen aber schon.

Eifriger Mitleser
5 Jahre her

@ Johanna: Es liegt mir wahrlich nichts daran, für den Cholera (resp. gegen die Pest) in die Bresche zu springen. Aber Ihre Naivität dauert mich und verlangt ein paar Sätze: Ihre „jungen Menschen“ diskutiert man in den USA unter den Stichworten Snow Flakes und Safe Spaces, und zwar mit allergrößter Sorge. „Auf die Straße“ gehen sie aktuell, brandschatzen dort, ergehen sich in #hatespeech und verprügeln Trump-Wähler, weil interessierte Kreise vermittels NGOs eine Purple Revolution zu organisieren versuchen, und zwar um ihren Machtverlust (und wohl nicht zuletzt die strafrechtlichen Konsequenzen ihrer bewiesenen Korruption und Kriminalität, siehe beispielhaft die Podesta-Emails und die… Read more »

Eifriger Mitleser
5 Jahre her

@ zoom: Wer den Neofeudalismus und die einhergehende Pauperisierung des Mittelstands überwinden will, ist also ein “Rechter”, wohl Gabrielsches “Pack”. Na, jetzt ist mir endlich die Politik der SPD seit der Jahrtausendwende verständlich. Aber im Ernst: Ich schrieb “eigentlich”, und zwar bewusst. Da Sie Ihren “Faktencheck” meiner Kommentare offenbar mittels Wikipedia betreiben (die Vermutung legt Ihr kürzlicher Einwurf von “Kampfbegriff” im Kontext meines “rechtsfreier Raum” nahe, der deshalb äußerst unpassend war, weil ich den Begriff eben nicht geographisch, sondern juristisch verwendete), verweise ich auf den Wikipedia-Eintrag zum Stichwort “Libertarismus”. Sie werden dort im US-amerikanischen Kontext ausnehmend viel und aus guten… Read more »

Nofretete
5 Jahre her

Man wünscht ja niemanden den Tod. Indes ist er unvermeidlich. Und es gibt ein paar Risiko-Faktoren: 70 Jahre alt, deutlich übergewichtig und hoher Blutdruck dazu Stress (nun sagen wir es einmal etwas vorsichtig) erhöhen nicht gerade die Chance, auch 100 Jahre alt zu werden. In diesem speziellen Fall würden ja 8 reichen (zwei Amtszeiten) – aber es ist eher wahrscheinlich, dass die eine nicht überstanden wird. Zuwenig Party im Weißen Haus, dazu generell zu wenig Überblick… Und wo soll die Unterstützung herkommen ? Schon jetzt sind 50 % der Wahlversprechen nicht eingelöst. Soviel zu: “Ich werde sofort….” Na ja, wir… Read more »