Laschets Kompetenzteam Schule, Bildung und Kultur: kompetenzlos

Ich lese gerade bei der CDU Nordrhein-Westfalen, dass der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der CDU Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, heute sein Kompetenzteam für die NRW-Koalitionsverhandlungen zum Themenkomplex Schule, Bildung und Kultur präsentiert habe.

Die Kernaussagen:

1. Unter Rot-Grün haben sich die Zukunftschancen unserer Kinder jedoch verschlechtert.

2. Mit unserem starken Kompetenzteam wollen wir die dringend nötige politische Kehrtwende bei Schule, Bildung und Kultur einleiten.

Die Belege bleibt die CDU leider schuldig. Ein schlechtes Omen.

Ich sehe es so:

ad 1. Aufgrund u. a. der wirtschaftlichen Entwicklung und des Arbeitskräftemangels haben sich die Zukunftschancen meiner Kinder verbessert.

ad 2. Was heißt “Kehrtwende”? Wohin will die CDU?

Auch ich halte die jetzige Schulpolitik für sehr problematisch, aber die CDU bietet mir zuerst einmal nur Phrasen. Das ist mir zu wenig.

Egal in welcher Konstellation – gebt der CDU nicht das Schulministerium, wenn sie nicht mehr als rückwärtsgewandte Phrasen zu bieten hat.

12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Sklaven, die sagen: "ich bin frei"
4 Jahre her

„Slavery was never abolished, it was only extended to include all the colors.“

Charles Bukowski
Unter der obigen Prämisse funktioniert das Bildungssystem optimal:
jedes Jahr liefert es neue Sklaven
Sklaven, die sagen: „ich bin frei“

Sklaven, die sagen: "ich bin frei"
4 Jahre her

… gibt es grössere Probleme mit der „Formatierung“?

wieso ist der link zur Quelle von Charles Bukowskis statement verschwunden? Der Zusammenhang interessiert: wofür die Lernfabriken …

Johanna
4 Jahre her

Geballte Bildungskompetenz der CDU hieß unter einer CDU/FDP Regierung in NRW z.B.:
– Kopfnoten (erst 6, dann nach Protesten 3)
– Verbindliche Empfehlung der Grundschullehrer für die weiterführende Schulform
– G8 nach dem 9+3 Modell: Kürzung der Sekundarstufe I auf neun statt zehn Jahre und weiterhin drei Jahre in der Gymnasialen Oberstufe.
Damals hieß das Kompetenzteam Barbara Sommer.
Wir haben es der CDU außerdem zu verdanken, dass die damals neue Schulform Sekundarschule 2011 ohne gymnasiale Oberstufe an den Start gehen musste.
Mit der CDU gibt es auch weiterhin keine Gesamtschule im HSK.

gp
4 Jahre her

Sekundarschule Arnsberg stark nachgefragt

Westfalenpost Abg., 27.02.2014 – 20:29 Uhr
https://www.wp.de/staedte/arnsberg/sekundarschule-arnsberg-stark-nachgefragt-id9046829.html

Anmeldezahlen hinter Erwartungen zurück

Westfalenpost Abg., 10.02.2017 – 08:00 Uhr
https://www.wp.de/staedte/arnsberg/anmeldezahlen-hinter-erwartungen-zurueck-id209555457.html

Bin nicht mehr direkt mit dem Thema Schule befasst („die Kleinen“ sind um die 3 x 10 Jahre alt), verfolge Schulpolitik allerdings mit viel Interesse.
Daher: Ja, wat denn nu ??? – Sind Sekundarschulen auf Sicht zukunftstauglich oder sollte im HSK nicht endlich mal „Teufelswerk“ Gesamtschule installiert werden?

Gabi
4 Jahre her

Hannes, warst Du heute beim großen Auftritt von der Kanzlerin und Herrn Laschet in Brilon?
Schenkt man der WP Glauben, muss es dort fürchterlich zugegangen sein.

https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/merkel-beschwoert-schuetzen-tradition-bei-auftritt-in-brilon-id210530223.html

gp
4 Jahre her

(…) Schenkt man der WP Glauben, muss es dort fürchterlich zugegangen sein.

Und der Verfasser des Artikels war offensichtlich nachhaltig im Zustand höchster Erregung …

Auszug / Stand: 10.05.2017 – 20:45 Uhr:
(…) Umringt von Parteifreunden und Security schreitet die Bunde??anzlerin und CDU-Bundesvorsitzende zur Bühne. Die Briloner Blasorchester spielt den Geschwindmarsch von Johann Strauß. (…)