Kreismitgliederversammlung der Piraten in Meschede – ein kleiner Bericht.

Heute war ich bei den Piraten in Meschede. Daniel Wagner hatte mich sanft aber nachdrücklich eingeladen:


Die Hochsauerländer Piraten haben erstens eine Kreismitgliederversammlung durchgeführt und zweitens ihr neues Piratenbüro im Stiftscenter Meschede eingeweiht: 42 qm Geschäftsraum inklusive Toilette.

Kaffee-Ecke im Piratenbüro.
Das Piratenbüro in Meschede hat sehr sympathische Ecken (fotos: zoom)

Protokollieren wir kurz das Wichtigste. Von den 72 HSK-Piraten waren 11 Mitglieder erschienen. Dazu der Landtagsabgeordnete Robert Stein und der 2. Vorsitzende des Kreisverbandes Münster Heiko Philippski.

Piraten HSK
Ein ziemlich bunter Haufen sind sie schon.

Kein Chaos, keine Geschäftsordnungsdebatten – die Versammlung verlief in geordneten Bahnen.

piraten2013070602
Gut organisiert und ernsthaft bei der Sache …

Vorreiter für NRW
Die elf Piratinnen und Piraten haben beschlossen, dass es in Zukunft Online-Kreismitgliederversammlung geben wird. In drei Phasen – Akkreditierung, Anträge(1), Diskussion (2) und Abstimmung (3) – wird es über mehrere Wochen möglich sein Beschlüsse zu fassen. Der HSK, so Daniel Wagner, sei damit Vorreiter für ganz NRW.

Über diese organisatorischen Eckpunkte hinaus wurden vier inhaltliche Programm-Anträge verabschiedet:

  1. Für Bücherboxen
  2. Für Mehrgenerationenhäuser
  3. Für offene Haushaltsdaten
  4. Gegen Fracking

Den genauen Wortlaut der Beschlüsse wird man in Kürze auf der Website der HSK-Piraten nachlesen können.

Das Büro der Piraten im Stiftscenter wird leider nicht täglich geöffnet sein. Dafür sei kein Personal vorhanden. Vorerst angestrebt sei eine regelmäßige Besetzung am Samstag.

3 Gedanken zu „Kreismitgliederversammlung der Piraten in Meschede – ein kleiner Bericht.“

  1. *Notiz am Rande: Dort wo nun die Piraten gestrandet sind, residierte einst die Mescheder JU. Eine interessante Weiterentwicklung des Raums. ;-)

    1. @Dan
      Yepp, es sollen sogar noch JU-Aufkleber im ‚Stillen Örtchen‘ gefunden worden sein. Die Piraten sind mit dieser schwarzen Vorgeschichte unter dem TOP ‚Klatsch und Tratsch‘ transparent umgegangen. Hab’s nicht im Artikel untergebracht. War schon zu müde ;-)

Kommentare sind geschlossen.