Die Zerstörung der CDU? Und der SPD? Und der FDP? Und der AfD sowieso? Guckt mal!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=4Y1lZQsyuSQ

 
 
Vor drei Tagen wurde dieses 55 Minuten lange Video auf Youtube veröffentlicht und zu dieser Sekunde hat es 2.638.076 Aufrufe.

Der Youtuber Rezo ja lol ey erklärt aus seiner Sicht die Lage vor den Europawahlen.

Klimawandel, Krieg, Korruption, Lügen … Die sogenannten etablierten Parteien CDU/CSU, SPD, FDP seien aus Gründen nicht wählbar. Die AfD sowieso nicht.

Die Gründe legt Rezo ja lol ey ziemlich pointiert dar.

Ich gucke mir das Video gleich zum zweiten Mal an.

Geht wählen!

31 Gedanken zu „Die Zerstörung der CDU? Und der SPD? Und der FDP? Und der AfD sowieso? Guckt mal!“

  1. Über das Video wurde am 20.05.2019 in der „Aktuellen Stunde“ – ab Minute 23:40 – berichtet.
    https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-aktuelle-stunde—138.html

    Aufrufe gestern (AKS-Sendezeit) ca. 1,5 Mio … – Zwei „Mitte 60“-Menschen waren und sind auch nach wiederholter Betrachtung des kompletten Clips hocherfreut.

    Knapp 30 Stunden später wurde Anzahl der Aufrufe um 1,2 Mio aufgestockt.
    Dieses Statement sollte den saturierten „Polit- u. Klimaschutz-Profis“ in Richtung „weiteres Nachdenken ergab“ zu denken geben.

    -> Geht wählen!

    Unbedingt.
    Unsere Stimmen sollten seit einigen Tagen im örtlichen Wahlbüro liegen.
    Will den Eingang des Wahlbriefs am Sonntagabend mal kontrollieren.
    Ist nicht schwierig … – wir haben den Absender aufgestempelt … ;-)

    1. … Kommentare zu Rezos Video:

      „M P vor 1 Stunde (bearbeitet)
      Die Drogen beauftragte ist echt dumm wie Brot. Holy shit ????“

      „Silversurfer vor 13 Minuten
      Brot kann schimmeln, was kann Die ?“

      1. … „Kompetenz“ ja der Markenkern der CDU, wie das „Christliche“ – AKK weiß beides zu kombinieren:

        „CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer äußerte sich am Mittwoch kurz zu dem Video [von Rezo], mit dem Versuch, die Vorwürfe ins Lächerliche zu ziehen: „Ich habe mich gefragt, warum wir nicht eigentlich auch noch verantwortlich sind für die sieben Plagen, die es damals in Ägypten gab“, sagte sie in Kiel. Tatsächlich ist im Alten Testament von zehn Plagen die Rede.“

        Quelle: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rezo-cdu-will-keine-video-antwort-auf-youtuber-veroeffentlichen-a-1268865.html

  2. DLF | Informationen am Mittag | 22.05.2019:

    Anti-CDU-Video erreicht Millionenpublikum

    https://www.deutschlandfunk.de/video-blogger-anti-cdu-video-erreicht-millionenpublikum.1766.de.html?dram:article_id=449431

    „Das Video eines Youtubers, der sich Rezo nennt, sorgt im Internet für Furore: Mehr als drei Millionen Nutzer haben seine Wutrede gegen die CDU angeklickt. Darin kritisiert er die Partei von der Klima- bis zur Drogenpolitik. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hält Rezo die Vermischung von Pseudo-Fakten vor.“
    (…)
    „Nach Informationen eines ZDF-Journalisten will die CDU aber nun auch selbst mit einem Video darauf antworten. Von jemandem, der so alt ist wie Rezo: Philipp Amthor.“

    14:40 Uhr: Die Spannung ist unerträglich … ;-)
    https://twitter.com/hashtag/amthor?f=tweets&vertical=default

    1. @ gp

      hat die CDU nach dem Rezo-Schock die Selbstzerstörung-Taste gedrückt:

      “Nach Informationen eines ZDF-Journalisten will die CDU aber nun auch selbst mit einem Video darauf antworten. Von jemandem, der so alt ist wie Rezo: Philipp Amthor.”

    1. … sag ich doch: „Selbstzerstörungs-Taste“ (siehe Kommentar, oben), im WDR wurde es nur etwas – aber nicht viel – vornehmer ausgedrückt …

      unfassbar, dass die CDU jetzt versucht, Rezo als unseriös ins Abseits zu stellen – die CDU tut wirklich ALLES, um da selber zu landen

  3. @gp und Andreas Lichte

    Jau, der Bericht ist gut, Knüwer sowieso.

    #Amthor Ankündigung hatte ich im ersten Moment für einen Witz der Titanic gehalten.

    1. @zoom u. A.L.

      -> „Amthor Ankündigung hatte ich im ersten Moment für einen Witz der Titanic gehalten.“

      An Redaktion von „Der Postillon“ wurden offensichtlich früh am Tag Infos durchgesteckt:

      „Jetzt auf VHS-Kassette! CDU veröffentlicht Antwort auf YouTuber Rezo“

      https://www.der-postillon.com/2019/05/cdu-vhs-rezo.html

      CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer präsentierte das Video heute bei einer Pressekonferenz: „Das dürfte einige Dinge geraderücken“, kündigte sie an. „Ich lege jedem jungen Menschen ans Herz, sich das anzuschauen. Es ist übrigens auch eine Version für Betamax verfügbar.“

      —-

      Und ja:

      Poschardts „Welt“ ist nicht unbedingt die unsere … – aber der Beitrag „Die CDU-Reaktion auf YouTuber Rezo ist ein Armutszeugnis“ (22.05.19 | 18:53 Uhr) bringt es auf den Punkt.

      https://www.welt.de/debatte/kommentare/article193991155/Zerstoerung-der-CDU-Unwuerdige-Reaktion-auf-YouTuber-Rezo.html

      In dem Beitrag ist u.a. der Satz „War Ziemiak eigentlich jemals jung?“ zu lesen.

      1. @gp

        Der Artikel von Thomas Vitzthum in der Welt, den du verlinkt hast, ist „erste Sahne“, eine Warnung an die CDU.

        1. @zoom

          (…) eine Warnung an die CDU.

          Falls dort die Eigenschaft „Wer Ohren hat zu hören“ vorhanden ist. Bin da nicht sehr zuversichtlich.
          Peter Horton und Sigi Schwab stellten die Eigenschaft „Wer Ohren hat zu hören“ in einer dystopischen Musik in Frage:

          https://www.youtube.com/watch?v=UQUocZJWwz4

          Ein ZOOM-Autor erinnert aktuell an „Tommy“ von The Who.
          CDU-Reaktion auf Rezo hat was von „deaf, dumb and blind“ …

  4. heute journal vom 22.05.2019:

    „Ein Youtuber und die CDU – Abrechnung im Internet“

    ZDF … ich vermute mal, da darf sich die CDU selbst darstellen, aber nur das zählt:

    Rezo IST IN DEN NACHRICHTEN …

      1. … ja, der Beitrag kam.

        Aber nicht als erster, sondern vorher kam ein Beitrag, der das internet als den ganz großen Betrug darstellte, danach Rezo.

        War das jetzt „Zufall“? Oder eine wirklich richtig abgefuckte „Programmplanung“?

        Der Rezo-Beitrag hörte mit der Feststellung auf, das sei doch eine Herausforderung für den seriösen Journalismus, die Fakten einzuordnen …

        egal, egal, egal … ALLES ist Werbung für Rezo, die verzweifelten Rettungsversuche der Untergang der etablierten Parteien

  5. @Andreas Lichte

    Heute Abend wird er mehr als 4 Mio Aufrufe auf Youtube haben. Das ZDF bringt ihm hoffentlich noch ein paar ältere Menschen als Zuschauer:innen.

    Erinnerung: es geht zwar in der Überschrift um die CDU, aber Rezo nimmt sich auch die anderen „Alt“parteien vor.

    Wie alt sieht bspw. Sigmar Gabriel in der ihm gewidmeten Sequenz aus!

    1. … Du hast die „4“ vergessen: „Heute Abend wird er mehr als Mio Aufrufe auf Youtube haben.“ „4“ auf jeden Fall, „5“ noch heute wäre super

      das „heute journal“ läuft, Rezos Verdienst, schau ich sonst nie, zu CDU-nah …

  6. Rezo jetzt auch bei Tagesschau.de:

    https://www.tagesschau.de/inland/rezo-youtube-jugendprotest-101.html

    Eine Festung mehr genommen!

    Die Tagesschau ordnet das Rezo-Video und seinen extremen Erfolg als reinen Jugend-Protest ein: ich halte das für falsch

    lest mal die Kommentare zum Video, da kommt immer wieder sowas (sinngemäß):

    „Mein Großvater hat gesagt, das Video mußt du dir unbedingt anschauen!“

    Ich hab auch selber dafür gesorgt, dass ein Rentner das Video auf seinem Blog zeigt … er fand’s super.

  7. Ist gut, aber die Argumente nicht unbekannt. Wer imstande ist zu lesen, Rückschlüsse zu ziehen, die uralte Frage zu stellen“Wem nützt es?“ kam von selbst drauf. Und das sind nicht unbedingt Leute die zwingend Youtube frequentieren…
    Die Frage ist jetzt: Wen wählen ?
    Der Überschrift nach bleiben wenige „Große“ aber viele „Kleine“ übrig.
    Wenn es stimmt, dass der Wahlzettel am Sonntag 1 m lang sein soll, hat man dann immer noch die Qual der Wahl; Volt oder Sonneborn oder was mit Wohnen oder Liebe ?!
    Fragen über Fragen…

    1. @ Nofretete

      … der Wahlzettel ist so lang, dass ich schon befürchtete, er paßt nicht in den Briefwahl-Umschlag …

      für meine Wahlentscheidung war Rezo also nicht nötig, aber ich hoffe, er bewegt andere …

      jedenfalls macht es mir Spaß, die Kommentare zu seinem Video bei YouTube zu lesen …

  8. DLF | 23.05.2019

    Kommentar von Ann-Kathrin Büüsker zum Rezo-Video

    https://www.deutschlandfunk.de/reaktion-auf-rezo-video-die-selbstzerstoerung-der-cdu.720.de.html?dram:article_id=449593

    „(…) Würde dieses stümperhafte Kommunikationsverhalten nicht schon genug über die digitale Hilflosigkeit der Partei ( – CDU -) ausdrücken, so tut es ein Satz der Erklärung. Darin heißt es: „Die Währung von YouTubern sind Klickraten. Die Währung einer Volkspartei wie der CDU ist Vertrauen.“

    Diese Aussage offenbart das digitale Totalversagen einer Partei, die nicht versteht, dass das Internet nicht aus Klicks besteht, sondern eine Gemeinschaft von Menschen ist. Ein Raum menschlicher Beziehungen, in denen es massiv um Vertrauen geht. Denn nur, wer mir vertraut, hört mir zu. Also liebe CDU: Fang an zuzuhören.“

    Jau: „Büüsker – Ja, mit zwei ü. -“ … immer wieder gut :-)

  9. Liegt das jetzt daran, dass man Deutsch ist? Dass man es sich antut – „das ist Pflicht!“ –, diverse sogenannte „Faktenchecks“ zu Rezos Video zu lesen?

    Meine Güte! Wie sich die bürgerlichen, etablierten Redaktionen daran abarbeiten, zu beweisen, dass es in Deutschland keine Armut gibt, keine Ungerechtigkeit –

    Wie oft habe ich vor Rezos Video – zum Beispiel bei „Tagesschau.de“ – gelesen:

    „Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auf“

    so oft, dass ich gedacht habe: „Irgendwann ist die Schere auch mal AUF, weiter geht sie nicht mehr auf – schon mal eine Schere in der Hand gehabt? – laßt euch mal ein neues Bild einfallen!“

    Und jetzt machen FAZ & Co. mal schnell die Schere wieder zu –

    hey, es geht um die CDU, das Überleben der Lobby, der „Lügenpresse“ (darf man das ausnahmsweise mal sagen?)

    1. Tagesschau, heute.de, DLF, SZ, Tagesspiegel etc. berichten auf Startseiten …

      Und ja: die CDU arbeitet weiter an ihrem „Image“.

      Die Welt | 24.05.2019 | 16:17 Uhr

      „Warum ausgerechnet Jungpolitiker Amthor kein U18-Wahlrecht will“

      https://www.welt.de/politik/deutschland/plus193705417/Europawahl-Warum-ausgerechnet-Jungpolitiker-Amthor-kein-U18-Wahlrecht-will.html

      Am Sonntag sind Millionen Deutsche aufgerufen, ein neues Europaparlament zu wählen. Nicht jedoch unter 18-Jährige. Für den Juraprofessor Heußner, Staatsrechtler an der Hochschule Osnabrück, ein Skandal und verfassungswidrig. Ganz anders sieht es im Streitgespräch der Jungpolitiker und Fast-Rezo-Antworter Philipp Amthor, der kein U18-Wahlrecht will.

      WELT: Herr Amthor, Sie haben gesagt, es sei eine Frage des politischen Wollens, ob das Mindestwahlalter herabgesetzt wird. Warum wollen Sie nicht, dass durchaus informierte, in jedem Fall politisierte unter 18-Jährige wählen dürfen?

      Philipp Amthor: Das Wahlrecht nur vom politischen Interesse abhängig zu machen, geht von falschen Voraussetzungen aus. Dass das politische Interesse nicht der richtige Anknüpfungspunkt ist, zeigt folgendes Beispiel: Angenommen, man würde das Wahlalter auf 16 absenken, würde man wiederum einen jüngeren 15-Jährigen finden, der vielleicht auch politisch interessiert und befähigt ist. Kurzum: Irgendjemand wird sich in dieser Debatte immer ungerecht behandelt fühlen. Deshalb kann das politische Interesse nicht das Kriterium sein.

      —–

      Leider ist das komplette Streitgespräch hinter Paywall verborgen.

    2. @ zoom

      als ich nach Hause kam, hab ich sofort das „STATEMENT“ geschaut … und es unten als Kommentar gepostet … weil ich noch nicht wußte, das Du das schon getan hattest …

      Spruch, den ich ewig nicht gehört habe: „doppelt hält besser!“

      haben sich wohl auch Rezo und Kollegen gedacht …

  10. CDU auf Twitter:

    „Wer hat ‚Atomkraft? Nein Danke.‘ Realität werden lassen?“
    (Rechts am Bildrand steht die Antwort: CDU, 35 Jahre CDU Klimaschutz)

    Ihr erinnert euch, damals, als die Ortsgruppen der Junge Union mit modischen „Atomkraft? Nein Danke“-Plaketten nach Brokdorf, Wackersdorf und Gorleben zogen?
    Und dann kam Helmut Kohl, der erste Anti-Atomkraft-Kanzler. Was für Zeiten…

  11. Vor über acht Jahren hatte ich die CDU und die Atomwirtschaft hier im Blog erwähnt:

    „Das Menetekel für die Atomwirtschaft steht seit mehr als 25 Jahren an der Wand“

    https://www.schiebener.net/wordpress/das-menetekel-fur-die-atomwirtschaft-steht-seit-mehr-als-25-jahren-an-der-wand/

    Zitat:

    „Die CDU-FDP Regierung hat es geschafft, gegen die Vernunft und für den Profit der Energie- und Atomwirtschaft eine Laufzeitverlängerung für eigentlich abgeschriebene Atomkraftwerke durchzusetzen.

    Ich finde das empörend.“

Kommentare sind geschlossen.