April 1974: Richard & Linda Thompson veröffentlichen “I Want to See the Bright Lights Tonight”-LP

I Want to See the Bright Lights Tonight ist offiziell das erste gemeinsame Album von Richard Thompson (Ex Fairport Convention) und seiner Ehefrau Linda. Es erschien im April 1974 bei Island Records.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=WxyJ8UxzUKw

.
I Want to See the Bright Lights Tonight wurde anfänglich von der Musikkritik ignoriert. Kommerziell war die Platte für Island-Records-Verhältnisse ein Flop. Sie ging im damaligen Überangebot unter. Gegen Ende der 1970er entdeckten auch die “Großkopferten” des internationalen Musikjournalismus die Qualität dieser Scheibe. Heute gilt I Want to See the Bright Lights Tonight – ähnlich Forever Changes von Love (1967) – als “hidden Masterpiece”.

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
2 Jahre her

“Folk” –

welche Folk-Rock-Pop-Band machte aus Gerüchten (Riesen-) Hits ?

2 Jahre her
Reply to  B. Schreiber

@ B. Schreiber Danke für die Antwort – sie ist natürlich “richtig”, so war es gemeint! Bei “The Green Manalishi” höre ich das LSD mit, geht das nur mir so? Fällt Ihnen noch etwas zu “Rumours” ein? Ich hab richtig “Schwierigkeiten”, das einzuordnen: warum ist das so “eindringlich”? Ich hab das Album vor Äonen mal rauf und runter gehört, und jetzt “wiederentdeckt”, Ihr Verdienst … und zum ersten Mal auch die Texte gelesen … sie gehen “richtig zur Sache”: “Bitter jealousies, turbulent fights, deep regrets and longing fueled the creation of Fleetwood Mac’s 1977 album Rumours. The album’s frank lyrics… Read more »