“What is Moria? … It is the moral failure of Europe.”

Statt vieler Worte:

“What is Moria? It is where Europe’s ideals—solidarity, human rights, a safe haven for victims of war and violence—dissolve in a tangle of bureaucracy, indifference, and lack of political will. It is the normalization of a humanitarian crisis. It is the moral failure of Europe.”

“How did it come to this? Because Europe allowed it to come to this.”

—————————

Quelle:

https://www.theatlantic.com/international/archive/2019/11/greeces-moria-refugee-camp-a-european-failure/601132/

12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
g.p.
1 Jahr her

Danke für den Link ! – Mehr auf den Punkt geht nicht.

Und ja, habe mit Weltbild der CSU nix am Hut. Schätze allerdings den Entwicklungsminister Gerd Müller.

09.09.2020 23:14 UhrEntwicklungsminister Müller zu Moria – “Das sind Europas Flüchtlinge”
https://www.tagesschau.de/inland/moria-brand-107.html

Nofretete
1 Jahr her
Reply to  g.p.

Man kann sich nur noch schämen. Vor allem, wenn man einen Teil der Kommentare des von Ihnen eingestellten Links der “Tagesschau” liest und verinnerlicht. Was ist aus den Menschen geworden ? Es braucht jetzt Hilfe und wir können sie leisten. Es nützt nichts, Millionen und Abermillionen zu zahlen damit sich die Türkei oder Griechenland darum kümmern. Sie können es auch nicht und uns macht es erpressbar. Jetzt fehlt nur noch “Fluchtursachen bekämpfen” – gebetsmühlenartig hören wir uns das an. Aber was ist passiert. Die sogenannte “Dritte Welt” (sprachlich schon ein Horror) wird weiter ausgebeutet, die Methoden nur verfeinert und verschleiert.… Read more »

Dr. Bernd Dammann
1 Jahr her
Reply to  Nofretete

Ihre von ideologischen Scheuklappen angeleitete politische Deutung des höchst kompliziert gelagerten Syrien-Krieges besticht vor allem durch deren irreführende Schlichtheit. Die als dessen Folge ausgelösten Flüchtlingsströme aus dieser Region resultieren vor allem aus der mit brutaler Härte geführten militärischen Auseinandersetzung um den Erhalt bzw. die Ausdehnung geopolitischer Interessen der sich daran beteiligenden totalitären Regime, und zwar mit Hilfe von deren militärisch-industriellen Komplexe. Zur Verbesserung Ihres politischen Bildungsstandes hätte ich dazu einen erhellenden Lesehinweis der ‘Bundeszentrale für politische Bildung’:
https://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/54705/syrien

jemand
1 Jahr her

@ Dr. Bernd Dammann

wen meinen Sie denn mit “totalitäre Regime”?

die USA? und noch mal die USA?

( und kommen Sie mir jetzt bitte nicht mit “irreführende Schlichtheit” – das war schon gegenüber “Nofretete” unverschämt )

g.p.
1 Jahr her

@ Dr. Bernd Dammann

Bzgl. Ihrer in Richtung “Nofretete” überheblich abgesonderten Unverschämtheiten

-> “Ihre von ideologischen Scheuklappen angeleitete politische Deutung des höchst kompliziert gelagerten Syrien-Krieges besticht vor allem durch deren irreführende Schlichtheit…. (…) … Zur Verbesserung Ihres politischen Bildungsstandes hätte ich dazu einen erhellenden Lesehinweis der ‘Bundeszentrale für politische Bildung’:”

kommt mir ein Bonmot von Georg Christoph Lichtenberg (* 01.07.1742, † 24.02.1799) in den Sinn:
“Viele Spötter meinen reich an Geist zu sein und sind nur arm an Takt.”

Dr. Bernd Dammann
1 Jahr her
Reply to  g.p.

Vielen Dank für die vermutlich unbeabsichtigte Ehre, mich mit einem “Aphorismus” (nicht: Bonmot) des bedeutenden Aufklärers Georg Christoph Lichtenberg (1742-1799) in Zusammenhang gebracht zu haben.Er stammt wohl aus seinen von Lichtenberg selbstironisch so genannten satirischen “Sudelbüchern”, die erst im 19. Jahrhundert posthum veröffentlicht worden sind. Lichtenbergs Kritiker und Gegner stuften diesen Aphorismus später als Ausdruck eines Anflugs von Selbstironie ein und glaubten, dass er damit im Übereifer seines Drangs zur Selbstüberbietung, gegen Gott und die Welt Gift und Galle zu spucken, ein kapitales Eigentor geschossen habe.

zoom
1 Jahr her

Das Thema ist:

“What is Moria? … It is the moral failure of Europe.”
Was ist Moria? … Es ist das moralische Versagen Europas.
Eine Frage wäre: Wie muss/sollte/könnte Europa/Deutschland jetzt handeln?
Eine weitere Frage: Wie ist es dazu gekommen?
Und: Was kann ich hier und heute persönlich tun?
(Die Unterscheidung zwischen Bonmot und Aphorismus ist gewiss sehr wichtig, allerdings vielleicht nicht an dieser Stelle.)

Nofretete
1 Jahr her
Reply to  zoom

Gut. Versuchen wir es einmal anders herum. Wir sehen jetzt 3 Tage lang diese entsetzlichen Bilder von dieser Ferieninsel. Sie werden täglich entsetzlicher, weil auch die Einwohner der Insel es nicht mehr ertragen und so zusätzliche Eskalation und Not entsteht. Was höre ich heute in den Nachrichten ? Es kamen wohl die ersten LKW und Transporter an. Was werden die Flüchtlinge gedacht haben ? Da kommen Nahrungsmittel, Wasser, Decken, vielleicht Zelte. Weit gefehlt. Von den ersten Transportern sollen (wenn die Berichte auf B 5 der Wahrheit entsprachen) Wasserwerfer und Autos zum evtl. Abtransport Gefangener gerollt sein… Und jetzt O-Ton:” …… Read more »

jemand
1 Jahr her
Reply to  zoom

@ zoom

als Sofortmassnahme rege ich an, den Deutschlandfunk abzufackeln – als Vergeltung, dafür:

“Aufnahme von Moria-Flüchtlingen

Brandstifter gehören nicht auch noch belohnt

Nach dem Brand im Flüchtlingscamp Moria will die Bundesregierung 150 minderjährige Flüchtlinge aufnehmen. Solange aber der Verdacht im Raum stehe, dass einige Lagerbewohner selbst das Feuer gelegt haben, dürfe Deutschland niemanden von dort herholen, meint Silke Hasselmann. Das sende die falsche Botschaft (…)”
https://www.deutschlandfunk.de/aufnahme-von-moria-fluechtlingen-brandstifter-gehoeren.720.de.html?dram:article_id=484004

Abscheulich
1 Jahr her
Reply to  jemand

Silke Hasselmanns Kommentar ist abscheulich und menschenverachtend.

jemand
1 Jahr her
Reply to  Abscheulich

… Deutschlandfunk

g.p.
1 Jahr her
Reply to  Abscheulich

-> “Silke Hasselmanns Kommentar ist abscheulich und menschenverachtend.”

Jau. Fast ein Bewerbungsschreiben für eine leitende Funktion im “Tichy-Flachwelt-Universum”.

Hier Link bzgl. “Pro und Contra Flüchtlingsaufnahme” auf DLF-Kultur (11.09.2020).
https://www.deutschlandfunkkultur.de/pro-und-contra-fluechtlingsaufnahme-falsches-signal-oder.2165.de.html?dram:article_id=483973

Hier FB-Reaktionen zum Thema:
https://www.facebook.com/DLFKultur/photos/a.459362520742028/3614478208563761/?type=3