Noch redaktioneller Journalismus oder schon Promotion?

Werbung oder Journalismus? Büste des doppelgesichtigen Gottes Janus (Symbolbild: Fubar Obfusco [Public domain], via Wikimedia Commons)
Am 28.07.2018 berichtet WP Arnsberg unter dem Titel Neheimer „Spurwechsler“ ist lieber Azubi als Student über eine grundsätzlich löbliche Initiative der Agentur für Arbeit Meschede – Soest, der Handwerkskammer Südwestfalen und der Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland.

Der Autor des Artikels ist seit vielen Jahren “freier Schreiber” für die Westfalenpost Arnsberg (Neheim-Hüsten).

Im richtigen Leben ist der Verfasser allerdings auch Mitarbeiter der im Artikel prominent nach vorn geschobenen accodo Projekt GmbH (Abteilung Vertrieb).

Ist das noch redaktioneller Journalismus oder bereits eine Gefälligkeit, die eigentlich mit dem Insert “Anzeige / Werbung” hätte markiert werden sollen?

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
S N
3 Jahre her

“Neheim. Projekt Spurwechsler: Christopher Kurth bricht sein Lehramtsstudium ab und macht bei Firma Accodo eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement”

Mehr braucht man gar nicht zu wissen!