Merkwürdige Plakate – die FDP: Windräder böse, Kirchturm gut?

FDP2014
FDP Plakat in Winterberg (foto: jh)

In loser Folge stellen wir besonders inhaltsleere, unpolitische oder witzlose Plakate dieses Wahlkampfs vor.

In ihrem Wahlkampf-Flyer schreibt die Winterberger FDP zum Thema Energie:

Naturraum schützen und Windkraft nicht gegen den Willen der Bürger fordern und fördern – keine Windkraftanlagen in Wäldern und Kammlagen zulassen.

Das Thema Windräder wird im Hochsauerland äußerst kontrovers diskutiert. In diesem Plakat verbindet die FDP “vernünftig handeln” und Kirche auf der einen Seite und “Heimat verschandeln” und Windräder auf der anderen Seite. Für “Die Liberalen” eine interessante Position. Auch die Behauptung “DAS brauchen wir hier”  lässt Spielraum. Die Windräder sind es nicht. Brauchen wir also das vernünftige Handeln, die Heimat … und den Kirchturm?!

Die FDP schweigt sich darüber aus, wo die benötigte Energie herkommen soll. Sie setzt  vermutlich darauf, dass Kraftwerke unterschiedlicher Art an anderer Stelle stehen und die dort erzeugte Energie in das schöne, naturbelassene Sauerland transportiert werden wird.

Mit Energie sparen oder gar einer Umstellung auf einen anderen, bescheideneren Lebensstil wird niemand die FDP in Verbindung bringen. Was also will uns die FDP sagen?

Möglichkeit 1: Wir brauchen keine Windenergie, bei uns kommt der Strom aus der Steckdose (zugegeben, ein wenig 80er).

Möglichkeit 2: Bei uns kommt die Energie aus dem Beichtstuhl (wäre wohl eher ein Slogan für die CDU).

Möglichkeit 3: Uns ist es völlig egal, woher der Strom kommt, Hauptsache er kommt. Unsere Heimat wird übrigens durch Windräder verschandelt und nicht etwa durch Rückhaltebecken für Schneekanonen, Skihänge und kahle Ferienhaussiedlungen – nicht zu vergessen die Tannenbaumschonungen. Nein, nur die Windräder sind böse, richtig böse.

12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Gabi
7 Jahre her

Mit den gleichen Plakaten beglückt die FDP auch uns in Meschede.
Worauf die hier setzen, weiß ich aus erster (FDP-)Hand: Auf Atom-Strom!!!

7 Jahre her
Reply to  Gabi

Kalauer: Das Oversum sieht doch schon fast wie ein Atom-Meiler aus ;-) Man müsste das mal assoziativ durchspielen … Oversum, Brüter, Strom …

Gabi
7 Jahre her

…. und dann: Peng ….

gp
7 Jahre her

“… sieht doch schon fast wie ein Atom-Meiler aus.”

Jau, http://de.wikipedia.org/wiki/Forschungsreaktor_München als architektonische Blaupause

Johanna
7 Jahre her

Der Garchinger Reaktor wird liebevoll “Atom-Ei” genannt. Die TU München schreibt über die Vorzüge des kleinen Atom-Meilers:

“So wie der Forschungsreaktor eine Quelle für Neutronen ist, gab das Garchinger Atom-Ei nicht nur der Region positive Impulse für die Wissenschaft, für die Wirtschaft und vor allem für die Menschen, die hier arbeiten und leben. …Garching hat mit seinem Forschungsreaktor das Dorfleben geöffnet und ist zugleich gewachsen und dadurch zur Universitätsstadt geworden. ” http://www.frm2.tum.de/aktuelles/infos-und-downloads/40-jahre-atom-ei/index.html

Damit könnte der kleine Reaktor im fernen Bayern tatsächlich Impulse für die Winterberger Politik geben.

nofretete
7 Jahre her

Es gibt neue Nachrichten: Der amtierende BM hat tatsächlich im Volk (hier gerne auch “Wahlvolk” genannt ) nachgefragt: Wie ist denn die Stimmung so – für mich – gegen mich…
Wer weiss – am 25. 05.2014 wird es auch Werner Eickler wissen.

Winterberg gegen RVL
7 Jahre her

Um nochmal auf das Hauptthema Windkraft zu kommen. Ich sehe da keinen rechten Zusammenhang zwischen “verschandelung” mit Schneekanonen und Skiliften. Hier vergessen wieder einige das unsere Region davon lebt!! Auf so scheiß Windkraftanlagen kann man dagegen sehr wohl verzichten, weils das Landschaftsbild eben sehr viel mehr stört als so ein pisseliger Skilift! Windkraft kann deswegen gerne auf dem Meer gebaut werden wos keine Sau stört, aber definitiv NICHT!! hier! PUNKT!!!

Gabi
7 Jahre her

@Winterberg gegen RVL Um bei Ihrem Jargon zu bleiben, Ihren Kommentar zu “so scheiß Windkraftanlagen” finde ich selten dämlich. Strom fällt auch in Winterberg nicht wie Manna vom Himmel. Und wenn Energie auf dem Meer erzeugt wird, dann muss sie doch irgendwie von dort bis ins Sauerland, z.B. um Ihre Waschmaschine zum rotieren zu bringen. Oder möchten Sie auf Strom getriebenen Maschinchen und Kinkerlitzchen verzichten und sich bei Kerzenschein wärmen? Wenn der Strom im großen Stil von der Nordsee ins Sauerland transportiert werden soll, benötigt man ein entsprechendes Leitungsnetz, entweder ober- oder unterirdisch. Die Dinger empfinden vielen Mitbüger auch nicht… Read more »

Johanna
7 Jahre her

@Winterberg gegen RVL
“Windkraft kann deswegen gerne auf dem Meer gebaut werden wos keine Sau stört”

Auf den Deichen stehen gemeinhin eher Schafe als Säue und es gibt durchaus Küstenbewohner, die die Windkraftanlagen nicht nur mit begeisterter Zustimmung aufnehmen. Sind Sie in letzter Zeit mal an der Küste gewesen und haben Sie sich angeschaut, was Windräder “auf dem Meer” bedeuten?

Anderen wollen Sie also zumuten, was Sie für sich und Ihre geliebte Heimat als Zumutung empfinden?

Rüdiger
7 Jahre her

@ alle

… auch eine Bemerkung zur Windkrafterzeugung auf hoher See:

Vom Leid unserer Mitlebewesen spricht kaum jemand, die Tiere haben ja keine Lobby – zwei interessante (aufrüttelnde) links zu diesem Thema:

http://www.nabu.de/themen/meere/windparks/13157.html

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/offshore-energie-windpark-boom-bedroht-schweinswale-a-740606.html

So, das musste auch einmal gesagt werden!

Winterberg gegen RVL
7 Jahre her

Tja…Mit Atomkraft gäbe es diese Disskussion nicht ;) Aber ist alles sooooo gefährlich…Und ist ja auch soooo viel bei uns in deutschland passiert. aber so Uralt Reaktoren wie in Frankreich bleiben natürlich bestehen.. Denkt mal alle die sich hier gegen mich beschweren drüber nach ;) Schönen Sonntag auch…!!!