Die Blues-Legende JOHN MAYALL muss als Musiker von der Bühne

John Mayall beendet seine Bühnenkarriere. (Pressefoto)

Willingen. Mit großem Bedauern hat JOHN MAYALL mitgeteilt, dass er auf Anraten seiner Ärzte für immer vom Tour Geschehen Abschied nehmen muss. Das für den 26. März 2022 geplante Konzert in Willingen fällt damit leider aus.

(Pressemitteilung Kemmerling-Konzerte)

Das ist das Ende einer Ära die annähernd 60 Jahre währte. Der als ‘Vater des weißen Blues’ weltweit bekannte Musiker, der Größen wie Mick Jagger und Eric Clapton in seinen frühen Bluesbreakers Formationen hatte, hat über fast sechs Jahrzehnte den Blues salonfähig gemacht, immer wieder neu interpretiert und Generationen von Musikern beeinflusst. ‘It’s been a great ride and I enjoyed every moment of it!’ schrieb John zu seinem Abschied und er ist voll des Dankes an alle Veranstalter, Clubs und Medien die ihm über die Jahre die Treue gehalten haben.

Bereits erstandene Tickets werden an der jeweiligen entsprechenden Vorverkaufsstelle rückerstattet.

Der heimische Konzertveranstalter Gisbert Kemmerling bittet um Verständnis, und wünscht John weiterhin alles Gute. „Es geht ein ganz Großer des Blues!“

Hier John’s FB page: https://www.facebook.com/JohnMayall

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
zoom
2 Monate her

Mit dem folgenden Song hatte sich John Mayall mir vorgestellt. Lang, lang ist’s her:

https://www.youtube.com/watch?v=zLp0AsKXMEs

g.p.
2 Monate her
Reply to  zoom

Nahezu jeder im Besitz einer Akustik-Gitarre befindliche Zeitgenosse aus der heimischen Blase hat sich an diesem Riff versucht. … – die Bandbreite des Gelingens war sehr ausgedehnt ;-)

Übrigens spielten die Mayall-Musiker Jon Mark und John Almond geinsam mehrere interessante Alben ein. Hier Mark Almond 1
https://www.youtube.com/watch?v=lPYyjdSZa0M

Meine erste Bekanntschaft mit Mayall war Blues Breakers with Eric Clapton
https://en.wikipedia.org/wiki/Blues_Breakers_with_Eric_Clapton