Corona-Virus im HSK: 121 Neuinfizierte, 85 Genesene, 49 stationär

Quelle: CDC https://phil.cdc.gov/Details.aspx?pid=23312 (Bild: Alissa Eckert, MSMI, Dan Higgins, MAMS)

Hochsauerlandkreis. Über das Wochenende gab es mit Stand von Montag, 1. März, 9 Uhr, kreisweit 121 Neuinfizierte und 85 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 90,5 (Stand 1. März, 0 Uhr).

(Pressemitteilung HSK)

Damit sind es aktuell 385 Infizierte, 5.521 Genesene sowie 6.046 bestätigte Fälle. Stationär werden 49 Personen behandelt, 14 intensivmedizinisch und davon werden vier Personen beatmet.

Der Hochsauerlandkreis muss vier weitere Todesfälle vermelden. Im Zeitraum vom 25. bis 27. Februar sind eine 85-jährige Frau aus Sundern verstorben, ein 84- jähriger Mann aus Arnsberg, eine 60-jährige Frau sowie eine 87-jährige Frau aus Marsberg. Insgesamt sind es somit 140 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion.

Kreisweit sind drei Krankenhäuser, acht Pflegeeinrichtungen bzw. Einrichtungen der Eingliederungshilfen und Ambulante Dienste sowie vier Schulen und ein Kindergarten betroffen.

Die Infizierten verteilen sich insgesamt wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Arnsberg (107), Bestwig (39), Brilon (71), Eslohe (0), Hallenberg (7), Marsberg (62), Medebach (0), Meschede (30), Olsberg (41), Schmallenberg (4), Sundern (17) und Winterberg (7).

3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Johanna
7 Monate her

Die Namen der betroffenen Einrichtungen, Schulen und Kitas werden nicht mehr genannt. Das war im Herbst noch anders.

Nofretete
7 Monate her

“Gute Nacht und Guten Morgen!” Was da Bundeskanzlerin Merkel am Schluss der morgendlichen Pressekonferenz nach dem “Coronagipfel” so lakonisch sagte, kann man besser nicht ausdrücken. Nachdem Millionen Stunde um Stunde auf einen fast leeren Pressekonferenzraum mit hellblau unterlegtem Bundesadler starrten, sich Moderatoren und Reporter in fast allen Studios der Republik mit angeblich “neuen” und gerade erst “durchstochenen” Informationen überschlugen, kam da nicht viel “Neues” bei rum. Geht ja auch gar nicht. Heute wieder über 11 000 Neuinfektionen, über 300 Tote, 50 % der Infizierten sind inzwischen von den Mutanten betroffen. Was ich nicht verstehe, wieso beginnen die Gipfelteilnehmer erst am… Read more »

Nofretete
7 Monate her

Herr Haseloff (MP von Sachsen-Anhalt) sprach sich jetzt dafür aus, mit dem russischem Impfstoff Sputnik V zu impfen. Sein Kommentar: “Ich bin schon als Kind mit russischem Impfstoff gegen Kinderlähmung geimpft worden. Da hatte der Westen noch gar keinen.” Erfrischend der Herr Haseloff.