Wer kein Schwein hat, lockt es mit Mais

Mais-Stängel statt Fettwiese - Die Wildschweine freut es.

Mais-Stängel statt Fettwiese – die Wildschweine freut es.

Ihr Städter, die ihr an stinkenden Autostraßen haust, die ihr in verkehrsberuhigten Zonen, in denen sich zum Feierabend die Erst-, Zweit- und Drittwagen auf den Gehwegen stapeln, dahin vegetiert – lest nicht weiter.

Das hier geht euch nichts an.

Ihr Hartz IV Opfer im 6. Stock des verpilzten 70er Jahre Hochhauses, deren kläffende Köter die Spielwiesen verkoten. Von unseren Problemen würdet ihr gerne träumen:

Im Herbst kommen die Wildschweine in unsere Siedlung, denn die alte gülle-stinkende Fettwiese ist verschwunden.

Jetzt schieben sich an Statt der Gräser und Blütenpflanzen die Maisstängel in die Höh’. Futtermais.

Wenn jemand Mais über fast alles liebt, dann ist es das Schwarzwild.

Bald klagen Nachbarinnen und Nachbarn über die Bachen und Keiler, die die Vorgärten neben dem Maisfeld verwüsten.

Vielleicht erscheint sogar ein Zeitungsartikel, darin die Jäger ihre Meinung kundtuen.

Mir egal – ich wohne 500 Meter weiter weg ;-)