Neues aus dem Norden: Tote Pottwale vor der Insel Helgoland

Tote Wale im Bauhafen Holmer Siel auf der Halbinsel Nordstrand. (foto: rose)
Tote Wale im Bauhafen Holmer Siel auf der Halbinsel Nordstrand. (foto: rose)

Zwei Pottwale wurden vom Mehrzweckschiff “Neuwerk” des Wasser- und Schifffahrtsamts Cuxhaven ( Wasser und Schifffahrtsverwaltung des Bundes WSV) tot vor der Insel Helgoland aus der Nordsee geborgen.

Daraufhin wurden sie dem Schlepper “Odin” einem Schiff des Landesbetriebes für Küstenschutz (Nationalpark u. Meeresschutz (LKN.SH)) übergeben.

Die Odin brachte die Wale in den kleinen Bauhafen Holmer Siel auf der Halbinsel Nordstrand.

Hier wurden die Tiere von Veterinären der Tierärztlichen Hochschule Hannover untersucht und dann entsorgt[1].

———————————-

[1]Siehe auch den Bericht des NDR “Knochenjob – tote Pottwale werden zerlegt”:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Knochenjob-tote-Pottwale-werden-zerlegt,pottwal236.html