Nachrichten aus dem Nachbartal: PRO Wiemeringhausen – Großes Interesse an Vereinsarbeit – Mitgliederversammlung wird vorgezogen

Wiemeringhausen vom Friedhof aus gesehen

Gestern abend hat im Nachbartal ein Informationsabend des des Dorfvereins PRO Wiemeringhausen stattgefunden. Hier ein Auszug aus dem Bericht des ehemaligen Ortsvorstehers und Ersten Vorsitzenden des des Vereins Hubertus Moos. Den kompletten Artikel findet man auf der Website von PRO Wiemeringhausen. Dort auf den Menü-Punkt „Aktuelles“ klicken.

Der Infoabend des Dorfvereins PRO Wiemeringhausen am 09.12.2009 bei Schöttes war gut besucht. Der 1. Vorsitzende Hubertus Moos hat sich besonders gefreut, inmitten von rd. 25 Gästen – darunter einigen neugierigen Noch-Nichtmitgliedern – auch bereits seinen potentiellen Nachfolger im Amt des Ortsvorstehers, Talat Durguter, begrüßen zu können. Durguter und Moos sprachen sich direkt anfangs für eine offene und konstruktive Zusammenarbeit aus, die auf Gegenseitigkeit beruhen müsse. Der Dorfverein wird den Ortsvorsteher nach Kräften unterstützen und erwartet im Gegenzug, dass dieser sich durch die Kontakte zur Stadtverwaltung aktiv in die kommenden Vereinsprojekte einbringen wird. Gemeinsam mit Manuela Buchau, der 2. Vorsitzenden von PRO Wiemeringhausen, wurde dann Rückblick gehalten auf das recht turbulente Jahr der Vereinsgründung. … weiterlesen

4 Gedanken zu „Nachrichten aus dem Nachbartal: PRO Wiemeringhausen – Großes Interesse an Vereinsarbeit – Mitgliederversammlung wird vorgezogen“

  1. Hallo, der Abend war interessant, informativ, motivierend und angenehm. Auch wenn die Konstellation alter OV und Noch-nicht-OV schon ein wenig spannend war. Aber wenn die Zusammenarbeit, wie versprochen, stattfinden wird, dann sehen wir ‚mal weiter. Ich hoffe, dass die anderen „Weihnachtsfeier/Gemütlicher-Abende“ ebenso schön verlaufen!

    Der Wiemeringhauser

    In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas! – Crescat et floreat Wiemeringhausen!

  2. Prima! Bin gespannt auf die Zukunft Eures Ortes. Wer weiß schon, wie sich Menschen in Positionen mit Verantwortung entwickeln? Vielleicht ist der neue OV ja ebenfalls auf seine Art ein eigenständiger Kopf. Das Leben kann voller Überraschungen stecken :-)

  3. Hallo, ein eigenständiger Kopf kann nur von einem wenigstens ansatzmässig ausgebildeten Rückrat getragen werden. Gerade in unserem Ort brauchen wir jetzt Leute, deren Rückrat durch dauernde Bück-/Hechelhaltung noch nicht verweichlicht ist und noch eine gerade Form aufweist. Ich traue dem „grünen Mann vom Bosporus“ hier zu, einen eigenständigen Kopf zu entwickeln/zu haben. Die Probleme kommen jedoch noch. Entweder, er hat dieses Rückrat, dann wird er es mit den Vetretern der Mehrheitspratei im Ort auf die Dauer schwer haben. Und wenn dieser OV dann auch sein Amt „zur Verfügung stellt“, aus welchen Gründen auch immer, dann wird es erst richtig schwer für den Ort. Andererseits ist er, falls er dieses Rückrat und den eingenständigen Kopf doch nicht aufweisen sollte, sondern hier ein „treuer Parteisoldat und naiver Diener“ werden wird, erhaben über alle Kritik. Denn wie sollte hier jemand vernünftig Kritik äussern können, die von denen, die ihn jetzt auf diesen Posten hieven, dann mit der Volley-Rückhand gekontert werden wird: „Du bis ausländerfeindlich und gegen Migration!“. Als Pessimist (ich war mal Optimist, bis ich anfing, nachzudenken) gehe ich davon aus, dass es „ruhig“ werden wird in Wiemeringhausen. Und das ist genau das, was die Mehrheitspartei ja auch bezwecken will. Nur wird dieses keine „gesunde Ruhe“ sein. Jeder Nicht-Wiemeringhauser kann es ja mal austesten, und einen Bewohner unseres Ortes direkt fragen, was sie/er von dem „neuen OV“ hält. Es würde mich wundern, wenn hier mit einem klaren Statement (pro oder contra) geantwortet werden würde. Aber vielleicht sollte ich doch nicht „zu schwarz“ sehen. Es gibt ja auch noch andere, bunte Farben des Optimismusses, an denen frau sich erfreuen kann.

    Der Wiemeringhauser

    In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas! – Crescat et floreat Wiemeringhausen!

  4. Ich habe mich inzwischen ein wenig umgehört und glaube, dass es in Wiemeringhausen einige Leute gibt, die ihren Kopf zum Denken benutzen ;-) Gebt dem Neuen ruhig ein Jahr Zeit. Es gibt Menschen, die wachsen mit ihren Aufgaben…

Kommentare sind geschlossen.