In Memoriam Joe Zawinul

Joe Zawinul – *07.07.1932 · †11.09.2007

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=ehXUyW4-hA8

Herbie Hancock schrieb am 28.10.2007 in einer Kolumne für die Wirtschaftswoche über Joe Zawinul:

“Joe Zawinul hat sein Testament sicher schon früher geschrieben: Die Musik von Weather Report, die er entscheidend mitprägte, gehört zu den künstlerisch bedeutsamsten Entwicklungen im Jazz.

Und bitte: Vergessen wir nicht, dass Miles Davis’ „Bitches Brew“ ohne Joe Zawinul nie das Licht der Welt erblickt hätte. Es war Joe, der an der Seite von Miles dem elektronischen Keyboard im Jazz zum Durchbruch verhalf – und der ein Jahr zuvor die Geburtsstunde des Fusion Jazz mit „In a silent way“ eingeläutet hatte. Joe war die Brücke in die Zukunft, über die Miles Davis gegangen ist. Er war ein phänomenaler Musiker, sein „Mercy, Mercy, Mercy“ ist ein anerkannt schwarzes Stück Jazz.”

» WDR-Zeitzeichen am 11.09.2017 über Joe Zawinul

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Rüdiger
4 Jahre her

Die Band:

Joe Zawinul (p, keys, synth)
Wayne Shorter (ts, ss)
Jaco Pastorius (b)
Peter Erskine (drm)