BILD-Zeitung heute: “Frau Merkel, wir wollen auch eine Volksabstimmung!”

Heute morgen vor der Bäckerei (foto: zoom)
Heute morgen vor der Bäckerei: Die BILD-Zeitung als Klistier für das Gedärm der deutschen Dichter und Denker. (foto: zoom)

Tja, liebe Griechen, auch wir können volksabstimmen und dann Wehe euch!

Dann gibt es was auf die Flossen und futsch ist der Euro. Und die Itacker sollten auch aufpassen, denn wer hat gestern unseren Schweini kaputt getreten?

Die BILD-Zeitung heute wieder als Klistier für das Gedärm der deutschen Dichter und Denker.

Bevor in Griechenland die Drachme wiedereingeführt wird, gilt folgender Stufenplan: allen deutschen Altphilologen wird nachträglich und unerbittlich das “Graecum” entzogen. Hatte sich doch das antike Griechenland unrechtmäßig in die Stufenleiter unserer deutschen Geschichte eingeschlichen. Sämtliche Dissertationen zu deren Erlangung nämliches Graecum erforderlich war, werden aberkannt, der “Dr.” darf beibehalten werden, muss aber als “Drachme” ausgeschrieben werden.

Vorher: Steinzeit, Ägypten, Griechenland, Rom, Karl der Große, Deutschland.

Jetzt: Steinzeit, Ägypten, Neandertaler, Rom (auch nicht mehr lange, der Säzzer), Karl der Große, Deutschland.

Weiterhin werden ab dem zweiten Schulhalbjahr 2011/2012 alle Winkelbezeichnungen durch lateinische (auch nicht mehr lange, der Säzzer) Buchstaben ersetzt.

Aus α, β, γ und δ werden ab sofort a, b, c und d.

Der Begriff “Demokratie” wurde nicht, wie es fälschlicherweise in den Schulbüchern heißt, in Griechenland geprägt, sondern von unserer Deutschen BILD-Zeitung.

Jawoll!!!

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Martin Pohl
10 Jahre her

Vielleicht muss man es sarkastisch sehen, um es ertragen zu können. Ich neige immer noch dazu mich aufzuregen. Leider habe ich meine Opiumpfeife verlegt.