Was für ein bescheuerter Tag und dann gibt es doch wieder Erfreuliches zu berichten.

Was ist das nur für ein bescheuerter Tag. Da gebe ich ein NullAchtFünfzehn-C-Programm in den Bloodshed Dev C++ Editor ein und bekomme eine Fehlermeldung, die ich nicht verstehe:   [Linker error] undefined reference to `__cpu_features_init‘

#include <stdio.h>
#include <conio.h>

int main(void)
{
printf(„Hallo!“);
getch();
}

Das ist doch alles Mist. Ja – ich habe gegoogelt. Und ja, ich muss mich wohl von Bloodshed verabschieden :-(

Sehr gefreut hat mich heute die Rückkehr von Ulrich Horn in die Blogosphäre.  Im November 2010 hatte ich eine Vermisstenmeldung aufgegeben. Diese Woche ist er wieder da. Gerade im Vorwahlkampf zu den NRW-Wahlen 2010 hatte Ulrich Horn sehr unaufgeregte Artikel geschrieben, die immer ein gutes Komplement zu WirInNRW darstellten.

Am vergangenen Sonntag hieß es nach langer Pause bei Post von Horn:

Der letzte Eintrag dieses Blogs stammt von Anfang Mai 2010. Es waren gesundheitliche Gründe, die mich damals zwangen, die Post-Lieferung von einem Tag auf den anderen einzustellen. Es gelang mir nicht einmal, mich ordentlich abzumelden.

Später, als es mir wieder etwas besser ging, verzichtete ich auf die Rückmeldung, weil ich nicht sicher war, ob ich das Blog kontinuierlich weiterführen konnte. Leicht fiel mir die Enthaltsamkeit nicht, weil es aus meiner Sicht gerade im vergangenen dreiviertel Jahr besonders viele Anlässe gab, sich zu Wort zu melden.

Inzwischen hat sich meine Situation weiter stabilisiert, so dass ich nun einen neuen Anlauf nehme. Ich danke denen, die mich dazu ermuntert haben.

Ich wünsche dem Ulrich Horn, auch wenn ich ihn nicht persönlich kenne, alles Gute und fünf Tonnen Gesundheit.