Veranstaltung: (Auch) Die Sauerländer werden alt und älter …

In meinem Briefkasten

Ich erwische mich ab und zu bei dem Gedanken, was ich denn hier in den Tälern und Schluchten des Hochsauerlandes treiben soll, wenn ich einmal nicht mehr munter durch den Wald traben kann. Miserabler öffentlicher Nahverkehr, 16 Prozent Steigung hinauf zu unserer „Hütte“ …. Und auch sonst scheinen die Aussichten düster: weniger Schüler, Schulzusammenlegungen, weitere Wege … Unsere Kinder werden das Sauerland verlassen, wenn sie sich nach der Schulzeit weiter qualifizieren wollen. Dann hocken wir hier mit dem schönen Ausblick und den vielen Quadratmetern Wohnfläche die beheizt und bewirtschaftet werden müssen. Es bleibt(vielleicht) der Schnee und mit ihm der Tourismus. Aber wie lange noch?

Sauerland – eine Region mit Zukunft?

Demographischer Wandel – Herausforderung für eine vorausschauende Entwicklung unserer Städte und Gemeinden

Kommunale Zukunftsgespräche

Die Fraktion Sauerländer Bürgerliste lädt ein

Mittwoch, 01.April 2009, 19.00 Uhr

Raum Sauerland

im Kreishaus in Meschede, Steinstr. 27

P r o g r a m m

18.40 Uhr Einlass

19.00 Uhr Begrüßung – Matthias Schulte-Huermann, stellv. Fraktionssprecher der SBL

19.05 Uhr Demographischer Wandel – Herausforderung für eine vorausschauende Entwicklung des Sauerlandes/
Vorstellung der Ergebnisse des „Wegweiser Kommune“ der Bertelsmann-Stiftung
durch Reinhard Loos, Teamleiter für die Bevölkerungsvorausberechnungen im „Wegweiser Kommune“, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Demographie

19.30 Uhr Wie gut ist der Hochsauerlandkreis für die Zukunft gerüstet?
Moderiertes Arbeitsgespräch
Moderation: Matthias Schulte-Huermann
Teilnehmer:
Björn Nessler, Geschäftsführer der Diakonie-Station in Soest,
Franz-Josef Rickert, Fachbereichsleiter Strukturförderung und Regionalentwicklung beim Hochsauerlandkreis,
Reinhard Loos

20.00 Uhr Diskussion

Eine kleine Anmerkung: Der Begriff „Demografischer Wandel“ wird sehr häufig benutzt, ist aber eigentlich im Zusammenhang falsch verwendet, denn er bedeutet „Wandel der Bevökerungswissenschaft“. Es soll aber um den Wandel der Bevölkerung gehen ;-) Sei es drum: Ich versuche dort hin zu fahren.

3 Gedanken zu „Veranstaltung: (Auch) Die Sauerländer werden alt und älter …“

  1. (Kein) April-Scherz

    Leider ist die eine Seite für die Nachrichten aus dem HSK in der Samstags-Ausgabe der WR so knapp, dass die Redaktion unseren Veranstaltungshinweis in der letzten Samstags-Zeitung nicht unterbringen konnte. Das teilte man mir heute, auf meine telefonsche Nachfrage hin, bei der WP/WR mit.

    Am Mittwoch dem 01.04., also am Tag der Demographie-Veranstaltung, solle die Meldung nun erscheinen.

  2. Dann werden die anderen Meldungen wichtiger gewesen sein ;-) Haben Sie es mal überprüft? Haben Sauerlandkurier und Briloner Anzeiger etwas gebracht? Früher haben wir Plakate geklebt. Das ist heute sehr wahrscheinlich Sachbeschädigung. Was ist mit bigge-online/olsberg-mittendrin/ruhrtalcruising usw?

  3. Ein weiteres Telefonat mit der WP-Redaktion ergab etwas mehr Klarheit. Ein verantwortlicher Redakteur sagte mir, das sei ein Versehen der Redaktion und entschuldigte es mit der insgesamt unerfreulichen Situation bei den Lokal-Redaktionen. Ein weiteres Problem sei die kaum zu bewältigende Flut von Emails, mit denen sie überschüttet würden. Dann käme noch hinzu, dass die Leser kommunalpolitische Themen kaum noch interessierten, zumal wenn es sich um Kreisangelegenheiten handele.
    Jedenfalls soll der Veranstaltungshinweis am Mittwoch zumindest in der WP erscheinen. WR wird schwieriger, da die WR-Rest-Redaktion selbst entscheidet, ob sie am Mittwoch den HSK-Teil der WP übernehmen. Vermutlich wird das aus den besagten Platzgründen scheitern.

    Beim Sauerlandkurier bat ich heute telefonisch um eine nochmalige und etwas umfangreichere Meldung über unseren Veranstaltungstermin als die, die ich am letzten Sonntag klein und dezent vorfand. Das wurde mir dann auch für die Mittwochs-Ausgabe zugesichert.

    Ob der Briloner Anzeiger den Hinweis gedruckt hat, weiß ich nicht. Am Donnerstag haben sie jedenfalls eine Email von mir bekommen.

    Wie die Radiosender (WDR Arnsberg und Radio Sauerland) auf meine zweimalige Bitte, den Hinweis zu verbreiten, reagiert haben, weiß ich ebenfalls nicht. Die bestücke ich nämlich auch immer.

    bigge-online etc. habe ich noch nicht „auf dem Schirm“ gehabt. Das werde ich jetzt ändern.

    dorfinfo war so freundlich und hat heute die Meldung umgehend noch einmal gebracht.

Kommentare sind geschlossen.