Männermode im Sofort-Futur – Masculina rossa: jetzt ziehen sie uns auch noch die blauen Hosen aus.

Alles braun bis auf die kurzen Hosen. Rosa um die Mitte des Mannes. (foto: zoom)
Alles braun bis auf die kurzen Hosen. Rosa um die Mitte des Mannes. (foto: zoom)

Bislang ging ja eine ganze Menge. Aber es gab immer ein Tabu: Männer in Rosa gekleidet ging ja nun überhaupt nicht. Bis gestern.

Auf dem Bild sehen wir den Designer-Sommer-Mann des Sommers 2012.

Nicht das Hemd, nicht der Hut, nicht die Socken und auch nicht die Schuhe.

Sondern die Region der Keimdrüsen soll bei Schönwetterlage in rosafarbenes Tuch gehüllt werden.

Ein zartes Rosa wird um das männlichste aller als männlich vermessenen Gebiete des männlichen Körpers geschlungen.

Ob ich das noch mitmachen werde? Mist ich werde alt und meine Hosen bleiben blau. Sag’ ich jetzt mal so. Mit letzter Kraft.

2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Andreas Lichte
9 Jahre her

Rosa soll neu sein? Da kann ich meinen Kommentar gleich zweitverwerten:

http://www.schiebener.net/wordpress/?p=17713&cpage=1#comment-4378

tisha
9 Jahre her

Wirklich interessant ist, dass mal wieder eine “Gefängnismode” aus den USA zu uns rüberschwappt. Vordem waren es die auf die Oberschenkel rutschenden Hosen, die den Hintern zeigten und die Schuhe ohne Schnürsenkel, die als Symbol der Gangsta-Rapper und harten Kerle galten. Ob wohl jemand sich bewußt ist, dass in amerikanischen Gefängnissen zur Erniedrigung der männlichen Insassen diese in rosarote Gefängniskleidung gesteckt werden? Anbei ein Artikel aus dem Jahre 2006 mit Foto aus einem der vielen Knäste in den USA, die die Farbe Rosa entdeckt haben: http://www.krone.at/Nachrichten/Ungewoehnliche_Farbwahl_senkt_die_Rueckfallsrate-Rosa_Knast-Story-54649 Spannend wird es, ob unsere deutschen “ich bin so ghettomäßig Gangsta drauf” Musiker wie… Read more »