Habt ihr zwei Stunden Zeit? Guter Vortrag von Michael Meyer-Hermann: Die Rolle mathematischer Vorhersagen in der Pandemiebekämpfung

Einfach “Auf YouTube ansehen” anklicken.

Ich höre Michael Meyer-Hermann sehr gerne zu. Er kann sein großes fachliches Wissen sehr präzise darlegen und erklären.

Der Titel des Vortrages beim Ernst-Abbe-Kolloquium am 20. Oktober sollte niemanden abschrecken, auch wenn “Mathematik” für manche/n ein Reizwort ist. Ich garantiere, dass auch bei Mathe-Muffeln die Lernkurve steil sein wird. Ok, 90% Garantie ;-)

Zitat aus der Ankündigung:

“In der Corona-Pandemie hat die mathematische Modellierung von Infektionsgeschehen sehr schnell eine große Bedeutung bekommen. Die aktuelle Infektionsdynamik wurde analysiert und auf dieser Basis Vorhersagen für den weiteren Verlauf der Pandemie gemacht. Diese Vorhersagen wurden auf allen Ebenen der Politik wahrgenommen und haben die Entscheidungen über Gegenmaßnahmen beeinflusst. Im Vortrag wird dargestellt, wie solche Modellvorhersagen gemacht werden, welche Schlüsse man aus ihnen ziehen kann, welche Grenzen die Vorhersagen haben und wie man sie in Handlungsoptionen übersetzen kann. Dabei wird darauf eingegangen, wie man durch Modellvorhersagen einen Zeitvorteil bekommt und wie dieser in der Politik genutzt wurde. Aus den Erfahrungen in der Pandemie können wir lernen, welche Fehler wir bei der Klimakrise nicht machen sollten.”

Auf geht’s.