Gefunden: Meine Frühstückszeitung wird angeknabbert. Personalabbau. Unruhe bei der Süddeutschen Zeitung.

Das Hamburger Abendblatt berichtet heute von einer Podiumsdiskussion auf Kampnagel in Hamburg. Fazit: Personalabbau bei der Süddeutschen Zeitung. (via: Twitter @BJVde)

Ich habe hier im Blog schon einmal geschrieben, dass wir die Süddeutsche sofort kündigen werden, wenn die Qualität sinkt.

… Große Unruhe herrscht derzeit bei der ” Süddeutschen Zeitung ” (SZ). Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Das Blatt hat trotz hoher Auflage finanzielle Probleme. Auf einer Podiumsdiskussion auf Kampnagel sagte Chefredakteur Hans Werner Kilz am Mittwoch, die “SZ” habe 2009 rote Zahlen geschrieben. Die Aussichten, dass es 2010 besser wird, stünden schlecht. Wohl wegen dieser unbefriedigenden Perspektive wird nun ein weiterer Personalabbau in Angriff genommen. Wie es in Verlagskreisen heißt, haben Personalreferenten des Süddeutschen Verlags die Ressortleiter der “SZ” gebeten, eine Sozialauswahl unter ihren Mitarbeitern zu treffen. Wie viele Stellen gestrichen werden sollen, ist unklar. … ganzer Artikel

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments