31.10.2017: U.S. Folk-Legende Tom Paxton wird 80

Tom Paxton – *31.10.1937

https://www.youtube.com/watch?v=kxSR4ZaDpBg

Tom Paxton ist der Autor mehrerer hundert Folksongs, von denen The Last Thing On My Mind, Ramblin’ Boy, Bottle Of Wine, Whose Garden Was This?, What Did You Learn in School Today? und Peace Will Come am bekanntesten geworden sind, sowie von zahlreichen Liedern für Kinder wie Goin’ To The Zoo oder The Marvelous Toy.

Er hat etwa 40 eigene Alben veröffentlicht. Lieder von Tom Paxton wurden aber auch von Hunderten anderer Künstler aufgenommen.

So übertrug beispielsweise der Liedermacher Hannes Wader Paxtons Lied Last thing on my mind im Jahr 2008 ins Deutsche und singt es seitdem regelmäßig auf seinen Tourneen (Ich werd’ es überstehn; veröffentlicht auf der CD “Nah Dran”).

Tom Paxton steht in der Tradition der politisch linksgerichteten, sozialkritischen Folk-Bewegung, wie sie etwa von Woody Guthrie und Pete Seeger repräsentiert wird. Neben romantischen Liebesliedern machen Songs mit politischer Aussage den Großteil seines Werkes aus, von der Bewegung gegen den Vietnamkrieg in den 1960er Jahren bis hin zum Kampf gegen die Bush-Regierung und die religiöse Rechte am Beginn des 21. Jahrhunderts.

Dazu gehören auch die sogenannten „short shelf-life songs“ („Lieder mit kurzer Haltbarkeitsdauer“), meist kurze Spottlieder auf aktuelle politische Ereignisse, die er im Anfangsteil seiner Konzerte singt, aber wegen ihrer kurzlebigen Zeitgebundenheit nicht als Aufnahme veröffentlicht.

Paxton ist eine bedeutende Figur in der amerikanischen Folk-Szene. Er hat zahlreiche junge Musiker in ihren Anfängen unterstützt und wird von Musikerkollegen wegen seiner Uneigennützigkeit und Großherzigkeit geschätzt.

Quelle: Wikipedia (de)

» Tom Paxton Turns 80: America’s Greatest Troubadour Reflects on Decades of Love, Laughter & Outrage – billboard.com, 26.10.2017

» Tom Paxton im Interview bei “Speaking Freely” (55 Minuten Folkmusic-History und mehr unaufgeregt aus berufenem Munde im Jahr 2001 erzählt …!)