R.I.P. Fats Domino – *26.02.1928 · †24.10.2017

https://en.wikipedia.org/wiki/Fats_Domino

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=kFZrXw0ccwQ

Im Alter von 89 Jahren ist der amerikanische Pianist, Sänger und Songwriter Fats Domino gestorben.

Zusammen mit Little Richard und Chuck Berry gehörte er zu den einflussreichtsen Musikern in der Frühphase des Rock’n’Roll. Seine erfolgreichste Zeit hatte er in den 1950er-Jahren mit Hits wie “Ain’t that a shame”, “Blueberry Hill” und “I’m Walkin'”. Domino wurde 1986 in die Rock and Roll Hall of Fame und 2003 in die Blues Hall of Fame aufgenommen.

Quelle: DLF, 25.10.2017

» Fats Domino: Der Ur-Pop-Star – SZ-online, 25.10.2017
» Fats Domino, Early Rock ’n’ Roller With a Boogie-Woogie Piano, Is Dead at 89 – NYTimes, 25.10.2017

btw:

Am 25.09.2007 erschien die CD “Goin’ Home: A Tribute to Fats Domino”. Namhafte MusikerInnen hatten im Laufe des Jahres 2007 Cover-Versionen von Fats Domino Songs eingespielt.

Zu hören sind u.a. der kürzlich verstorbene Tom Petty (I’m Walkin’), Randy Newman (Blue Monday), Neil Young (Walkin’ to New Orleans), Jon Cleary u. Bonnie Raitt (I’m in Love Again/All by Myself) …
Die John Lennon Interpretation des Titels “Ain’t That a Shame” stammt aus dem Jahr 1975.

Teile des Albums sind bei YouTube abrufbar.

“Goin’ Home: A Tribute to Fats Domino” ist (imho) eine Scheibe, die in keiner gepflegten R&R-Sammlung fehlen sollte.