November 1967: LOVE veröffentlichen „Forever Changes“-LP

https://en.wikipedia.org/wiki/Forever_Changes

https://www.youtube.com/watch?v=Q1L11Y0I5E0

Stolperte am Abend über einen in den Lesezeichen abgelegten Artikel über die Rockmusik-Szene 1967. (sog. „Summer of Love“ ff.). Die Luzerner Zeitung (CH) schrieb am 03.09.2017 in dem mit „Als sich die Rockmusik veränderte“ getitelten Beitrag u.a.:

(…)
Im Swinging London veröffentlichten The Beatles auf dem Höhepunkt ihres Ruhms das Album „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“: Laut dem Magazin „Rolling Stone“ das beste Album der Pop- und Rockgeschichte. Man sollte darob nicht vergessen, dass im gleichen Jahr viele andere Werke erschienen, die musikalisch mindestens so abenteuerlich, kreativ und schlüssig waren. „Sgt. Pepper“, das auch mit seinem Cover zur Ikone wurde, bleibt aber das Album, auf das sich viele einigen können.

Die musikalisch relevante Palette von 1967 war extrem vielgestaltig: „Are You Experienced“ von The Jimi Hendrix Experience veränderte auf einen Schlag die Bedeutung von Gitarre, Elektrizität und Energie in der Rockmusik. Captain Beefheart & his Magic Band veröffentlichten ihr schräg-bluesiges Debütalbum „Safe as Milk“, The Doors schrieben sich gleich mit zwei hervorragenden Alben in die Gehör­gänge. Country Joe & The Fisch debütierten mit dem abgründig glitzernden „Electric Music for Mind and Body“, und Moby ­Grape legten mit dem gleichnamigen Erstling ein zeitlos gebliebenes Pop-Rock-Album hin.
(…)
Jefferson Airplane waren die Hippie-Aristokraten der Stunde und veröffentlichten 1967 neben dem Klassiker „Surrealistic Pillow“ das experimentierfreudigere „After Bathing at Baxter’s“ (30.11.1967) / YouTube-Link.
(…)
Von L.A. kamen Love, eine genialische und zerrissene Truppe um Arthur Lee ***, die 1967 mit „Forever Changes“ ** ein Album veröffentlichte, mit dem man siegesgewiss in den Sgt. Pepper-Krieg um die beste Platte der Rockgeschichte ziehen könnte. Aber eben: Make Love not War!

Unterm Strich hat die Luzerner Zeitung (via Vinyl aus dem heimischen Regal) den heutigen Abend musikalisch gestaltet. Solide Schweizer Wertarbeit … :-)

** „Forever Changes“ erschien offiziell am 01.11.1967. Allerdings war die Scheibe erst gegen Mitte/Ende November 1967 in den meisten Läden greifbar.

*** Rockmusik-Anekdote:
Die Initialen A. L. sind nahezu ein Synonym für großartige Gitarristen.
Albert Lee, Alvin Lee (†2013), Arthur Lee (†2006) spielen/spielten in der R&R-Champions League …

» » » Nachklapp « « «

Am 30.11.1982 erschien das „Thriller“-Album des am 25.06.2009 „gebleicht verblichenen“ Pop-Clowns Michael Jackson.

Der Hype, der um diese Pop-Business-Marionette gemacht wurde und bis auf den heutigen Tag anhält, wird mir immer ein Rätsel bleiben.

4 Gedanken zu „November 1967: LOVE veröffentlichen „Forever Changes“-LP“

  1. „Am 30.11.1982 erschien das „Thriller“-Album des am 25.06.2009 „gebleicht verblichenen“ Pop-Clowns Michael Jackson.

    Der Hype, der um diese Pop-Business-Marionette gemacht wurde und bis auf den heutigen Tag anhält, wird mir immer ein Rätsel bleiben.“

    vielleicht hören Sie einfach auf, über Pop-Musik zu schreiben …

    1. Mehr Pop-Musik! Und mehr über Pop-Musik!

      „Also ist an der Kulturindustriethese von Adorno doch etwas dran.
      Mein Ausgangspunkt ist: Popmusik ist sowohl eine Kunst sui generis als auch eine Kulturindustrie. Es gibt da keinen sauberen Ursprung. Große Umbruchpunkte in der Popmusik waren oft Momente der Niederlage, der Vernutzung und des Ruins, wo eigentlich Kommunikation schon nicht mehr möglich war. Von da konnte man neu anfangen.“

      http://www.taz.de/!5046805/

      1. … so weit ich das erinnere, hatte Adorno ein persönliches Problem mit „Pop-Musik“, äußerte sich äusserst abfällig über sie.

        Dass in dieser Welt ALLES zu Geld gemacht wird, ist kein Problem der „Pop-Musik“, sondern dieser Welt …

Kommentare sind geschlossen.