Gestern am Claassen in Winterberg: Gewitter und Gerüchte

Hotel Claassen Abriss
Das ehemaliges Hotel Claassen gestern noch im Gewitter, morgen schon komplett abgerissen. Wer wird hier bauen? (foto: zoom)
Bei schönstem Fotowetter bin ich gestern los gefahren, um im Gewitterregen einen verzweifelten Versuch zu wagen, den fast vollendeten Abriss des ehemaligen Winterberger „Hotel Claassen“ weiter zu dokumentieren.

Das Schönste und auch Verstörenste sind die Gerüchte, die man auf einer solchen Tour aufschnappt. Nun – wir leben in dörflichen Strukturen, und wenn man sich da für dreißig Minuten nach draußen begibt, fängt man 30+1 Gerücht ein.

Das heftigste Tratschen ging so: am Platz des alten Hotel Classen wolle ein erfolgreicher Willinger Hotelier ein weiteres Hotel bauen.

Das Gerücht hat jedenfalls eine gewisse Würze, ist doch das hessische Willingen, dieser Nachbarort jenseits der NRW-Grenze, in vielen (touristischen) Disziplinen erfolgreicher als Winterberg.

Jetzt also ein Willinger in Winterberg? Mal schauen.

Allerdings stellte sich mir während der kleinen Tour noch ein anderer Gedanke ein: wenn nun also am Standort des alten Hotel Classen ein neues Hotel gebaut würde, wäre das nicht eine erhebliche Konkurrenz für das Oversum?

Gerüchte halt – aber Nichts bauen geht ja auch nicht, oder?

12 Gedanken zu „Gestern am Claassen in Winterberg: Gewitter und Gerüchte“

  1. Warum soll er nicht ? Er hat ja schon zwei Häuser am Waltenberg, die erfolgreich am Markt sind.
    Noch einmal zum Oversum. Es wundert mich wirklich, was Herr Huber heute in der WP äußert. Wenn man die aktuellen Hotelbewertungen der Gäste des Oversum liest, zeichnet sich ein komplett anderes Bild ab.
    Und es wundert mich darüberhinaus, dass die WP nicht recherchieren kann.

  2. Das Oversum als Schnäppchen:
    http://www.urlaubstracker.de/neues-luxushotel-winterberg-50-sparen/

    Bewertung: „Ok, aber
    Allgemein gut, aber auf den zweiten Blick:
    – Hallenbad sowie Außenpool war geschlossen (wurde bei Buchung nicht erwähnt)
    – Zimmer klein und laut
    – keine Klima
    – DZ mit zwei Einzelbetten
    – hell, auch wenn Vorhang vor Fenster
    – keine Minibar
    – Fenster blieb zu, da Lärm von Terrasse der Bar
    – Gäste hätten auch ins Zimmer schauen können
    – Waschbecken zu niedrig
    – dreckige Fenster“
    siehe: http://www.holidaycheck.de/hotelbewertung-Hotel+Oversum+Vitalresort+Winterberg+Ok+aber-ch_hb-id_9895885.html

    Oder auch: „Es waren einige Sachen die mich störten, sicher nur Kleinigkeiten, aber bei einem neuen Hotel in dieser Kategorie erwarte ich mehr.
    Es fehlte der zweite Nachttisch, eine Minibar, Licht im/am Kleiderschrank, besonders abends, sobald es dunkel wird, sieht man nichts mehr.
    Das Bett war für eine Deluxe-Zimmer lächerlich, im Wellnesshotel erwarte ich ein ordentliches Doppelbett und nicht zwei Einzelbetten, die per Häkchen aneinandergehängt werden.“

  3. Im HRS-Sonderangebot [http://www.hrs.de/deals/deal/l/de/d/703/?zanpid=1788648978632807424&customerId=1016845007] für das Oversum ist auch enthalten:
    „Kostenlose Nutzung der Saunalandschaft sowie des Hotelpools“
    Na dann viel Spaß beim Schwimmen!!

  4. Mit Hotelpool meinen die das sogenannte Bewegungsbecken. Hast du das Innere schon mal gesehen? Bewegungsbecken und 25-Becken sind durch eine Glaswand voneinander getrennt.

  5. Meine Frage hat jetzt mit dem Claassen nix zu tun, aber weiß jemand, was mit dem gegenüberliegenden „Kurierhof“ am Waltenberg ist? Da ist ja anscheinend auch schon länger kein Leben mehr drin. Steht das zum Verkauf ode rhat jemand sonstige Infos dazu??

  6. Steht nicht zum Verkauf, hängen die alten Gardinen noch drin, super Ausblick von der anderen Seite, wundert mich, dass es noch kein Holländer hat… Einige, die vorbeispazieren, interessieren sich immer mal wieder. Aber nichts Ernsthaftes in Sicht ! Na ja, verständlich – die etablierten Hotel’s haben ja schon zu kämpfen !

  7. @nofrete
    Wissen Sie, wem es gehört? Eine kleine Internet-Recherche hat nichts zu Tage gefördert.

    „Städtebaulich“ ist am oberen Waltenberg noch eine Menge Potenzial ;-)

  8. @Nofretete

    Ja, würde mich auch interessieren, wem es gehört. Steht ja schon länger leer oder?

  9. Wo wir gerade bei anderen Gebäuden sind:

    Wer residiert eigentlich in dem „Schlößchen“ ganz oben links am Waltenberg? Kann jemand Hintergrundinfos zu diesem Anwesen geben? Interessiert mich schon lange….

  10. Also, den „Kurierhof“ hat eine (jetzt) sehr alte Dame geerbt und sie hat leider keine Nachkommen. Im „Hubertushof“ residieren mehrere Personen u.a. ein Steuerberater.
    Der „Hubertushof“ ist wirklich traumhaft. Vor allem der schöne Park.

  11. @ nofretete:

    Sollte die alte Dame für den Kurierhof einen Erben suchen, so wäre der Interessierte Bürger selbstverständlich „interessiert“ und würde sich pflichtbewußt zur Verfügung stellen. LOL!

Kommentare sind geschlossen.