Gesamtschule!? In Hemer ticken die Uhren anders

Eltern und Verwaltung in Hemer bei Iserlohn wollen anscheinend einvernehmlich eine Gesamtschule einrichten. Doch die Bezirksregierung stellt sich quer. Jetzt spitzt sich die Auseinandersetzung zwischen den Sauerländer Galliern und den Arnsberger Römern zu: “Platzt der Elterntraum der Gesamtschule“, titelt der Iserlohner Kreisanzeiger.

Bürgermeister Michael Esken lädt für Donnerstag, den 22. Januar um 19 Uhr, zu einer Sondersitzung des Rates in die Aula des Gymnasiums ein.

Nachwort: So einhellig wie mein Blogeintrag suggeriert scheint die Meinung der “Gallier” nicht zu sein. Die CDU hatte sich beispielsweise bei der Abstimmung zur Einrichtung einer Ganztagsgesamtschule der Stimme enthalten. Die bildungspolitischen Auseinandersetzungen in Hemer sind mir noch nicht vertraut. Ich werde versuchen, Einzelheiten nachzuliefern.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
G. Joch-Eren
12 Jahre her

Die Landesregierung hat offenbar die Parole erlassen, Wünsche nach der Einrichtung von Gesamtschulen im Keim zu ersticken. Die Mitglieder der regierungsnahen Kommunal-Fraktionen und der größte Teil der Sauerländer Bürgermeister scheinen auch darum verinnerlicht zu haben, das dreigliedrige Schulsystem sei eine ausgesprochen schützenwerte und seit preussischen Zeiten bewährte Variante.
– Elternwille hin oder her -!